Start / Zweisprachigkeit – Recht auf Muttersprache – Gleichstellung der Sprache in Süd-Tirol

Zweisprachigkeit – Recht auf Muttersprache – Gleichstellung der Sprache in Süd-Tirol

Landtag gegen Beauftragten für Zweisprachigkeit bei Konzessionsunternehmen.

+70 Bei Beschwerden über Zweisprachigkeitsmängel in öffentlichen Betrieben werden die Bürger auch in Zukunft keinen Ansprechpartner haben. Einen solchen hatte die Süd-Tiroler Freiheit mit einem Beschlussantrag gefordert, doch wurde dieser vom Landtag abgelehnt.

Weiterlesen »

Landtag sagt Ja zu digitalen Beipackzetteln in deutscher Sprache.

+90 In Zukunft können Medikamentenbeipackzettel auf einer Internetseite bzw. mit einer App, die das Einscannen des Barcodes vorsieht, in deutscher Sprache abgerufen werden. Ein entsprechender Beschlussantrag der Süd-Tiroler Freiheit wurde heute vom Landtag einstimmig angenommen.

Weiterlesen »

Süd-Tiroler Freiheit fordert: Deutsche Beipackzettel und Zweisprachigkeitsbeauftragte bei Konzessionsunternehmen. (Mit Bildergalerie)

+120 Das Recht auf Gebrauch der Muttersprache gehört zu den Hauptanliegen der Süd-Tiroler Freiheit. Auf einer Pressekonferenz hat die Landtagsfraktion zwei Beschlussanträge vorgestellt, mit denen sie weitere Maßnahmen für besagtes Recht und damit die Pflicht zur Zweisprachigkeit fordert.

Weiterlesen »

„Konsumenten haben das Recht auf verständliche Sprache“. Süd-Tiroler Freiheit trifft Walther Andreaus von der Verbraucherzentrale

+100 Vertreter der bei der Süd-Tiroler Freiheit angesiedelten Arbeitsgruppe „Recht auf Muttersprache“ trafen sich am Donnerstag mit dem Geschäftsführer der Verbraucherzentrale, Walther Andreaus, zu einem Informationsaustausch.

Weiterlesen »

… und Deutsch? Staatliche Köperschaften kümmern sich nicht um Zweisprachigkeitspflicht im Internet

Agentur für Einnahmen verletzt unser Recht

Heute hat die Bewegung Süd-Tiroler Freiheit dem Regierungskommissariat die Dokumentation der einsprachigen Internetseiten staatlicher Körperschaften in Süd-Tirol zukommen lassen. Wir werden Euch über das Ergebnis auf dieser Seite berichten.

Weiterlesen »

Missachtung der Zweisprachigkeitspflicht ist strafbar! Wie erwirkt man eine Strafzahlung? – Vorlage online

Bei Nichtbefolgung der Bestimmungen zur Zweisprachigkeit wird eine Verwaltungsstrafe in Höhe von mindestens 500 Euro bis höchstens 2.500 Euro verhängt. Für die Verhängung dieser Geldstrafe sorgt der Regierungskommissär. Bei Rückfall kann die für die Erteilung der Konzession zuständige Behörde die ...

Weiterlesen »

Recht auf Muttersprache verletzt? Jetzt Fälle der Süd-Tiroler Freiheit melden!

zweisprachigkeitsbeschwerde

Täglich wird in Süd-Tirol das Recht auf Gebrauch der Muttersprache verletzt. Die Süd-Tiroler Freiheit wird immer mehr zur Anlaufstelle von Beschwerden und bringt diese bei den zuständigen Stellen vor oder erstattet Anzeige. Nur wenn Fälle von Verletzungen vom Recht auf ...

Weiterlesen »

Nichtigkeitsbeschwerde oder Rekurs gegen einsprachigen Bescheid einreichen! – Vorlage online

00 Glaubt ein Bürger/eine Bürgerin, der von einem Verwaltungsakt betroffen ist (Maßnahme, Akt, Zustellung, Mitteilung), auch wenn er von einem Konzessionsunternehmen oder militärischen Einrichtungen ausgestellt wurde, dass dieser die Bestimmungen über den Sprachgebrauch verletzt, so kann er/sie Nichtigkeitsbeschwerde einlegen. Erfolgen ...

Weiterlesen »

Merkblatt: Meine Muttersprache ist Deutsch!

Die Verletzung des Rechtes auf Gebrauch der Muttersprache gehört in Süd-Tirol immer zum Alltag. Die Bewegung Süd-Tiroler nimmt verschiedene Fälle der vergangenen Wochen zum Anlass, die Merkblatt-Aktion „Meine Muttersprache ist Deutsch“ fortzusetzen. Das Merkblatt im Kreditkartenformat ist kostenlos im Bewegungsbüro ...

Weiterlesen »

Gleichstellung der Sprachen in Süd-Tirol – Info-Broschüren und Gesetze

Sprachgebrauch in den öffentlichen Ämtern (Beilage zur Zeitschrift „Das Land Südtirol“) Durchführungsbestimmungen zum Sonderstatut für die Region Trentino-Südtirol über den Gebrauch der deutschen und der ladinischen Sprache im Verkehr der Bürger mit der öffentlichen Verwaltung und in den Gerichtsverfahren (Stand: ...

Weiterlesen »