Start / Archiv / Warum diese ewige politische Korrektheit?
Peter Brachetti

Warum diese ewige politische Korrektheit?

Asylanten, die in der Nacht zum Ostermontag nach einer wüsten Schlägerei in Bozen verhaftet wurden, sind nun bis Mitte Juni auf freiem Fuß. Peter Brachetti, Hauptausschussmitglied der Süd-Tiroler Freiheit, fragt nach dem Warum.

Für Brachetti stellen sich eine Reihe von Fragen: „Warum werden, mit unvorstellbarer Rücksichtslosigkeit gegenüber der rechtschaffenen Bevölkerung, Straftäter aus dem Gefängnis entlassen? Will man mit dieser wegwischenden Handbewegung das Risiko, dass sich solche Szenen nun in den Parks der Stadt wiederholen, bewusst in Kauf nehmen? Ist von den Entscheidungsträgern niemandem klar, dass potentiell gewalttätige Personen, die nun kein Dach mehr über dem Kopf haben und einer Abschiebung entgegensehen, nur noch frustrierter und gefährlicher werden?“

Auch gibt er zu bedenken: „Die Bürger fühlen sich nicht mehr sicher. Die Verantwortlichen, die Straftäter auf freien Fuß setzen, verschlimmern diesen Umstand noch. Zudem lässt die Staatsbürgerschaft einiger Verhafteten darauf schließen, dass diese wahrscheinlich nicht Flüchtlinge im Sinne der Genfer Konvention sind. Das Versagen der Politik wird hier sehr deutlich. In ihrem Wahn nach angeblich politischer Korrektheit nehmen die verantwortlichen Akteure Gefahren für die angestammte Bevölkerung billigend in Kauf.“

Peter Brachetti
Hauptausschussmitglied der Süd-Tiroler Freiheit

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentare