Start / Archiv / Volksbefragung Ried: Sich zur Wehr setzen, wenn es um die eigene Zukunft geht!

Volksbefragung Ried: Sich zur Wehr setzen, wenn es um die eigene Zukunft geht!

eva_klotz_012.jpgAuch die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT ermuntert die Bevölkerung von Reischach, bewusst Gebrauch vom Mitspracherecht in Sachen Kronplatz- Skizirkus- Erweiterung über Ried nach Percha zu machen. Eine Volksbefragung ist zwar keine verbindliche Volksabstimmung, aber sie ist ein wichtiges Instrument zur vertieften Abwägung des Für und Wider bei wichtigen Entscheidungen und hilft, dem Volkswillen mehr Nachdruck zu verleihen.

Da es um die Zukunft eines bisher landschaftlich noch intakten Gebietes
geht, liegt es selbstverständlich an der betroffenen Bevölkerung, laut
und deutlich zu sagen, was sie selbst für verträglich hält und was
nicht. Schließlich geht es um ihre tägliche Lebensqualität und nicht um
die der Tourismusbosse, die sich noch einen Urlaub auch in entfernter
unberührter Naturlandschaft leisten können.

Eva Klotz weist darauf hin, dass die am heutigen Volksbefragungstag
ermittelte Meinung der Bürger bei der endgültigen Entscheidung über das
Projekt Ried nicht außer Acht gelassen werden kann. Deshalb sollten
alle Reischacher Bürger bis 21 Uhr noch von ihrem Mitspracherecht
Gebrauch machen!

Lt. Abg. Dr. Eva Klotz
28. 9. 08

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.