Start / Archiv / Tirol zusammenbringen, Schüleraustausch fördern!

Tirol zusammenbringen, Schüleraustausch fördern!

Das Bundesland Tirol hat in den vergangenen Jahren ein Programm aufgelegt mit dem Ziel, den Schüleraustausch innerhalb der Europaregion Tirol zu fördern. 2017 wurde dieses Programm erneuert. Konkret geht es darum, Schulklassen für Ausflüge bzw. Exkursionen nach Süd-Tirol und ins Trentino einen Fahrtkostenzuschuss im Ausmaß von 50 Prozent der Kosten (und unter gewissen Voraussetzungen auch höher) zu gewähren. Nach dem Willen der Süd-Tiroler Freiheit soll dieses Modell auch Süd-Tirol übernehmen. Die Bewegung hat einen Antrag im Landtag hinterlegt.

Die Süd-Tiroler Freiheit hatte im Zuge der letzten Fragestunde im Landtag wissen wollen, ob ein entsprechendes Äquivalent des Austauschprogramms auch in Süd-Tirol aufgelegt wurde. Landesrat Achammer betonte, dass es keine solche gezielte Förderung gebe.

Diesen Umstand will die Süd-Tiroler Freiheit nun beheben. Landtagsabgeordneter Bernhard Zimmerhofer betont: „Wünschenswert wäre eine programmatische Förderung in ganz Süd-Tirol wie im Bundesland Tirol. Der kulturelle Austausch zwischen allen Tiroler Landesteilen würde nämlich zur Aufwertung der Europaregion Tirol beitragen!“ Deshalb soll die Landesregierung nach den Vorstellungen der Süd-Tiroler Freiheit dazu verpflichtet werden, einen Fond einzurichten, der ausschließlich dazu dient, Schüleraustauschprogramme bzw. Schulausflüge innerhalb der Europaregion Tirol zu fördern. „Das Zusammenwachsen der Landesteile soll nicht nur in Sonntagsreden beschworen, sondern durch kleine beharrliche Schritte auch konkret erreicht werden!“

Bernhard Zimmerhofer, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit

Stefan Zelger, Sekretär der Landtagsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit
stefan.zelger@suedtiroler-freiheit.com

Jetzt mitdiskutieren!



Die Kommentare sind geschlossen.