Start / Archiv / Tibet ist nicht China – Selbstbestimmung ist ein Menschenrecht

Tibet ist nicht China – Selbstbestimmung ist ein Menschenrecht

Am Freitag, den 10. März, jährt sich zum 58. Mal der tibetanische Volksaufstand gegen die chinesische Besatzungsmacht. Aus Solidarität und für die Menschenrechte wird der Südtiroler Heimatbund auch dieses Jahr vor dem Eingang einer Gemeinde (Terlan) mit einem deutschen und einem italienischen Plakat auf das Schicksal des Volkes „auf dem Dach der Welt“ hinweisen.

Die Aktion wird von 8.30 bis 9.30 Uhr am Eingang zur Gemeinde Terlan durchgeführt. Sie wird in Zusammenarbeit mit der österreichischen Organisation Save Tibet- Gesellschaft zur Hilfe für das Tibetische Volk (http://www.tibet.at) durchgeführt. Auch vor vielen österreichischen Rathäusern wird an diesem Tag die tibetische Fahne gehisst.

Die SHB-Abordnung wird auch von Bürgermeister Klaus Runer empfangen werden.
Jeder ist willkommen, dem die Freiheit der Völker ein Anliegen ist!

Roland Lang
Obmann des Südtiroler Heimatbundes

Jetzt mitdiskutieren!