Start / Bezirke / Bezirk Vinschgau / Tartsch: Ja zur Unterflurtrasse

Tartsch: Ja zur Unterflurtrasse

Die Malser Gemeinderatsfraktion der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT unterstützt die Forderung der Tartscher Bevölkerung nach einer Unterflurtrasse. Diese sei absolut notwendig und würde eine deutliche Steigerung der Lebensqualität mit sich bringen. Nun sei die Politik am Zuge, diese Forderung zu erfüllen.

„Die letzte Bürgerversammlung hat klar gezeigt, dass die Tartscher für eine Unterflurtrasse sind", so der Fraktionssprecher Andreas Thanei. Aus der Bürgerversammlung ging klar hervor, dass die Tartscher geschlossen für die Verkehrsberuhigung des Dorfes seien. Diese würde eine klare Aufwertung des Dorfes mit sich bringen und die Lebensqualität erhöhen. Auch würde das Dorf, das durch die Straße zweigeteilt ist, um ein vielfaches sicherer. Die zwei 90 Grad-Kurven würden entschärft.

Die Finanzierung einer solchen Unterflurtrasse dürfte auch nicht schwierig sein, da solche Trassen bei weitem nicht so viel Geld verschlingen wie etwa ein Tunnel. Laut Schätzungen des Malser Bürgermeister würden sich die Kosten auf etwa 5-6 Mio. Euro belaufen. Angesichts der Unsummen die allein für den Ausbau Forst-Töll aufgewendet werden eine Kleinigkeit.

Die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT fordert die zuständigen Politiker auf, schnell zu handeln und die Forderung der Tartscher zu erfüllen.

Andreas Thanei
Fraktionssprecher der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT
im Malser Gemeinderat

29. Juni 2007

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.