Start / Archiv: Toponomastik

Archiv: Toponomastik

Zeller spielt Urzì in die Hände!

+90 Cristian Kollmann, Toponomastikexperte der Süd-Tiroler Freiheit, wirft Senator Karl Zeller vor, dem Landtagsabgeordneten Alessandro Urzì argumentativ in die Hände zu spielen. In einem Dolomiten-Interview sprach Zeller von einer schleichenden Verdeutschung der Orts- und Flurnamen in Südtirol.

Weiterlesen »

Durnwaldergesetz abschaffen!

+60 „Das Toponomastikgesetz von Luis Durnwalder war von Anfang an zum Scheitern verurteilt, weil es jeder wissenschaftlichen Grundlage entbehrt und Zugeständnisse an die Italiener enthält, die immer noch mehr wollen!“, urteilt Cristian Kollmann, Toponomastikexperte der Süd-Tiroler Freiheit.

Weiterlesen »

Toponomastik im Mittelpunkt: Die neue Ausgabe der „Tiroler Stimmen“ ist da!

+60 Pünktlich zum Jahresausklang hat die Landtagsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit die neue Ausgabe ihre Informationszeitung „Tiroler Stimmen“ herausgegeben. Die Diskussion über die Toponomastik, der Ausgang des Verfassungsreferendums, die Begnadigung der Süd-Tiroler Freiheitskämpfer, die Probleme im Sanitätswesen und die neue Selbstbestimmungswelle ...

Weiterlesen »

„Lana di Gais“ ist nicht amtlich!

+120 In Südtirol gibt es eine Reihe von pseudoitalienischen Orts- und Flurnamen, die nicht von Ettore Tolomei stammen und erst in posttolomeischer Zeit eingeführt wurden. Folglich sind diese Namen auch nicht mit den faschistischen Ortsnamendekreten aus den Jahren 1923, 1940 ...

Weiterlesen »

Sensiblerer Umgang mit den Italienern?

+210 Der landesübliche Empfang von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat nicht nur den rechten wie linken italienischen Parteien sauer aufgestoßen, sondern auch, wie sollte es anders sein, den ach so auf ethnischem Ausgleich bedachten Verdi-Grünen-Vërc.

Weiterlesen »

Aufgescheuchte Hühner

+13-1 Der Beschlussantrag der Süd-Tiroler Freiheit für die „wissenschaftliche Wahrheit in der faschistischen Orts- und Flurnamengebung“ wurde vom Südtiroler Landtag größtenteils und mit deutlicher Mehrheit angenommen. 

Weiterlesen »

Beschlussantrag: Faschistische Orts- und Flurnamen in Süd-Tirol: Für die wissenschaftliche Wahrheit!

+70 48 Professoren der „Accademia della Crusca“ (Sprachgesellschaft zur Bewahrung der italienischen Sprache) haben einen Appell für den Erhalt der so genannten italienischen Toponomastik in Süd-Tirol („Alto Adige“) unterzeichnet. Sämtliche Unterzeichner wohnen von Süd-Tirol weit entfernt und haben von diesem Tiroler ...

Weiterlesen »