Start / Archiv: Arno Kompatscher

Archiv: Arno Kompatscher

Finanzpakt mit Rom: Jubeln kann nur Italien!

Italien wollte Süd-Tirol im Gesundheitswesen zusätzlich zur Kasse bitten. Das Verfassungsgericht lehnte diese Forderung mit Blick auf das Finanzabkommen von 2014 aber ab. Grund zum Jubeln also? „Von wegen“, kritisiert Stefan Zelger von der Süd-Tiroler Freiheit. „Mit dem milliardenschweren faustischen ...

Weiterlesen »

CasaPound wie STF? Kompatschers Fehlbehauptung.

Im Zusammenhang mit der nur scheinbaren Entschärfung des Mussolinireliefs soll laut „Dolomiten“ vom 6. November 2017, Seite 13 Landeshauptmann Kompatscher gesagt haben, dass sich die Süd-Tiroler Freiheit, genau so wie die rechtsextreme Partei CasaPound, mit der historischen Aufarbeitung schwer täte.

Weiterlesen »

Kein Mensch hat das Recht zu gehorchen? Von wegen!

In den „Dolomiten“ vom 6. November wurde über den Aufmarsch der italienischen Streitkräfte am Bozner Waltherplatz berichtet, die ihren Feiertag begingen. Kein Wort davon, dass der 4. November von denselben Streitkräften auch heuer wieder als „Tag der Einheit Italiens“ gefeiert ...

Weiterlesen »

Kompatschers Märchenstunde in Brüssel

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer, wirft Landeshauptmann Kompatscher die Verdrehung von Tatsachen vor. Zimmerhofer bezieht sich dabei auf Kompatschers Stellungnahmen während seines jüngsten Besuchs in Brüssel, wo es um die Themen Euregio und Eusalp ging.

Weiterlesen »

Wir brauchen kein Geld aus Rom!

Der italienische Sportminister Luca Lotti weilte diese Woche im Pustertal, um sich einen Überblick über die bestehenden und geplanten Sportstätten-Projekte zu machen. Dabei wurde auch über Finanzspritzen des gesamtstaatlichen Sportverbandes CONI gesprochen (Judohalle St. Lorenzen: 600.000 Euro; neues Eisstadion Bruneck: ...

Weiterlesen »

Im Video: Die Abrechnung von Sven Knoll mit Kompatscher, Urzí und der „Europaregion Tirol“

In seiner Rede im Landtag zerpflückte der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, das Gerede von Landeshauptmann Kompatscher, wonach den Italienern in Süd-Tirol die Daseinsberechtigung abgesprochen werde. Er zeigte anhand von erschütternden Beispielen auf, dass eher das Gegenteil der Fall ...

Weiterlesen »

Aktuelle Fragestunde Septembersession 2016: Was passierte mit den Briefen einer Oberschule an Landeshauptmann?

Eine Klasse der Handelsoberschule Schlanders hat im Herbst 2015 Briefe verfasst, in denen sie sich für den Erhalt des Krankenhauses Schlanders und gegen den Ausbau des Bozner Flughafens ausgesprochen hat. Die Briefe wurden dem Landeshauptmann persönlich überreicht, und dieser versprach, ...

Weiterlesen »

Leserbrief: Verwundert

Carsten_Schauerte

Mit Interesse schaue ich mir jedes Jahr die Sommergespräche auf „Südtirol heute“ an. Aber dieses Mal, als Landeshauptmann Arno Kompatscher interviewt wurde, war ich doch sehr verwundert und auch verärgert.

Weiterlesen »

Kompatscher ist Fürsprecher Roms!

Der Südtiroler Landtag hat sich gegen die Einsetzung einer so genannten Treuhandgesellschaft ausgesprochen. Aufgabe dieser unabhängigen Sonderkommission wäre es gewesen, die finanziellen Schäden, die dem Gebiet des heutigen Südtirols durch die Annexion durch Italien entstanden sind, zu erheben.

Weiterlesen »

Autonomie-Patriotismus

Pünktlich zum Jahreswechsel zaubert der Südtiroler Landeshauptmann einen neuen Begriff aus dem Zylinder: Autonomie-Patriotismus. Eigentlich ein alter Hut, genau so wie die Autonomie-Lobhudeleien und Autonomie-Hinhalteparolen drumherum.

Weiterlesen »

Verlierertyp Kompatscher?

„Wir stimmen nicht für die zentralistische Verfassungsreform, sondern für die darin enthaltene Schutzklausel für Südtirol. Außerdem könnten die wenigen Gegenstimmen der SVP-Parlamentarier in Rom die Verfassungsreform ohnehin nicht verhindern.“

Weiterlesen »