Start / Archiv / SVP Lana: Kein Geld für kritische Vereine!

SVP Lana: Kein Geld für kritische Vereine!

Vor kurzem haben sich die beiden Gemeinderäte der Süd-Tiroler Freiheit Lana, Peter Gruber und Philipp Holzner, mit den finanziellen Zuwendungen der Gemeinde an die örtlichen Vereine beschäftigt. Dabei wurde eine haarsträubende Entdeckung gemacht.

Aus den Auflistungen der Jahre 2007 bis 2016 geht hervor, dass der Heimatschutzverein Lana jährlich einen ordentlichen Beitrag von 2000€ kassiert hat. Wer den Verein kennt, weiß, dass das Geld vor allem in die Restaurierung von Kulturgütern fließt und somit der Allgemeinheit wieder zugutekommt. So weit, so gut. Das Erstaunliche ist jedoch die Liste des Jahres 2017, dort ist der Heimatschutzverein plötzlich nicht wieder zu finden. Auf den ersten Blick nicht verdächtig. Aber bei genauerer Betrachtung erschreckend.

Im Jahr 2016 hat sich der Heimatschutzverein zu zwei Bauprojekten in Lana kritisch geäußert und somit der Gemeindeverwaltung die Stirn geboten. Es handelte sich zum einen um ein Projekt beim Niedermoar-Hof und um das geplante Projekt bei der Ex-Zuegg Fabrik. „Dieses aufmüpfige Verhalten wollten Harald Stauder und seine Gefolgsleute im Gemeindeausschuss wohl nicht auf sich sitzen lassen und haben nun gezeigt, wer am längeren Hebel sitzt.“, ist sich Holzner sicher. In einer Anfrage wollen die beiden Gemeinderäte nun in Erfahrung bringen, wer die Streichung des ordentlichen Beitrags für den Heimatschutzverein veranlasst hat und aus welchem Grund.

„Ein Verein äußert sich kritisch zu politischen Entscheidungen und anschließend wird ihm der Geldhahn zugedreht. Eine solche Vorgehensweise kenne ich nur aus Diktaturen.“, kritisiert Gruber.

Peter Gruber Philipp Holzner
Gemeinderat Gemeinderat

Anbei die Anfrage als pdf-Datei:

Anfrage_Heimatschutzverein

Jetzt mitdiskutieren!