Start / Archiv / „Süd-Tiroler in wenigen Worten“ – Informationskampagne

„Süd-Tiroler in wenigen Worten“ – Informationskampagne

reise_aktion_500.jpgMit einer mehrsprachigen Informationskampagne wollen einige Landtagskandidaten der SÜD-TIROLER FREIHEIT darüber informieren, was die Süd-Tiroler sind und wo sie hingehören. Manche Süd-Tiroler kommen in Verlegenheit, wenn sie gefragt werden, was sie eigentlich sind. Deutsche, Italiener, Österreicher, Tiroler oder vielleicht gar nur Süd-Tiroler? Die Begriffsverwirrung ist groß, bei den Einheimischen und natürlich noch mehr bei den Fremden. „Auf Urlaubsreisen müssen Süd-Tiroler oft erklären, warum sie Deutsch sprechen, obwohl sie italienische Staatsbürger sind", sagt Roland Lang.

Viele tun sich schwer, eine klare und überzeugende Antwort zu geben. Nach einer Idee von Roland Lang hat der Journalist und Landtagskandidat Hartmuth Staffler den Text „Wir Süd-Tiroler in wenigen Worten" verfasst, der stichwortartig erläutert, warum die Süd-Tiroler Deutsche oder Ladiner, Österreicher und Tiroler, aber keine Italiener sind.

Der Text wurde bislang in vier Sprachen (Deutsch, Italienisch, Ladinisch und Englisch) auf die Internet-Seite der SÜD-TIROLER FREIHEIT (Link: www.suedtiroler-freiheit.com) gestellt, wobei die Landtagskandiatin Wilma Moroder die ladinische und Reinhild Campidell die englische Übersetzung besorgten. Weitere Übersetzungen folgen in den nächsten Wochen.

Wer vor allem bei Fahrten ins Ausland eine Argumentationshilfe braucht, kann sich den Text in der entsprechenden Sprache herunterladen und mitnehmen.

Roland Lang
Hartmuth Staffler
Wilma Moroder
Reinhild Campidell

 

Informationsblatt herunterladen (hier klicken)

Wir Süd-Tiroler in wenigen WortenUpload a Document to Scribd

Read this document on Scribd: Wir Süd-Tiroler in wenigen Worten

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

18 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

entweda oda
oiso, do scheinan de südtirola a bissl wos vaschlofn zham. laut ana umfrog vo märz is de zoi vo denan, die si ned zur östareichischn nation in östareich bekennan so gering, dass unter da statistischn schwankungsbreitn liagt und somit ned erfassboa is.
wann si jetzt de südtirola ois deitsche oda ois teil vo ana deitschn nation seng hamma a problem. i und ned nur i wü sicha ka 10. bundesland voi mit deitsche ham. a 10. mit östarreicha, wanns ez woits, natiali gern.

2

schwierige sache
i leb seit meina geburt in nordtirol!
i bin demnach zwar österreicher, identifizier mi aber eher als tiroler. denn wenn man sich mal anschaut was de "politiker" in wien da aufführen, würd ma am liebsten selbst schnell weg von dem land.

Trotzdem wär a vereinigung mit südtirol a wichtiger schritt in richtung Gerechtigkeit. Ma wird sehn in wie weit sich des weiterentwickelt, aber des ganze geht ja scho relativ lang so dahin und wirklich wos geändert hat sich a nie. solange parteien wie die svp die macht im land halten wird sich da auch nix ändern.

aber keine angst es geht ned nur euch so. bei uns wird auch gewählt, und zwar umsonst, is die alte große koalition abgewählt steht die neue scho wieder, alles a lächerliches spiel.

Ich bin stolz Tiroler zu sein

3

Schön dass man einem nicht einmal zutraut, sich selbst erklären zu können und dass man ein Blatt zum Vorlesen bekommt. Sind wir etwa hirnlose Papageien oder was?
Ich kann im Ausland wunderbar erklären woher ich komme und das Letzte was ich tun würde ist, mich freiwillig als Schluchtenscheisser (wie die Piefkes Euch nennen)zu bezeichnen! Wir waren einmal Össis, jetzt sind wir Südtiroler (Cityroller wie meine englische Freunde sagen)! Und jetzt erzählt mir bitte wie altoatesiniert ich bin! Gute Nacht.

4

italien ein multi nationaler staat?
ich finde das peojekt recht nett. ich würde aber die englische überstetzung nochmals überprüfen. dort steht "...because Italy is a multi
national state and the South Tyroleans - historically, linguistically
and culturally ..." in den restlichen übersetzungen sagt ihr sinngemäß italien ist ein nationalstaat. mein englisch ist nich perfekt aber "italy is a MULTI national state" bedeutet meiner ansicht nach was anderes.da könnte ma fast denken wir als südtiroler sind in italien eine von mehreren gleichberechtigten nationalitäten. warum regen wir uns dann auf 😉 liebe grüße

5
TauscheGeldGegenFreiheit

Eduard Wallnöfer - gebürtiger Süd-Tirole
„Wenn auch die Mächtigen der Welt gegen das Recht und gegen den einmütigen Willen des Tiroler Volkes die staatlichen Grenzen anders gezogen haben, wenn so scheinbar der beispiellos heldenmütige Kampf der Tiroler Standschützen und ihrer Kameraden in den Tiroler Bergen vergeblich war, die Stätten, wo sie gekämpft haben und wo sie gefallen sind, bleiben nach wie vor die unverrückbaren wirklichen Grenzen Tirols. Wir wissen, dass wir die staatliche Unrechtsgrenze nicht mit Gewalt ändern können. Aber niemand kann von uns erwarten, dass wir jemals das Unrecht Recht heißen und dass wir je aufhören, leidenschaftlich unsere ganze Kraft einzusetzen für das Recht in Nord- und Süd-Tirol."

6

jeder ist das,was er/sie sein möchte.
wenn sich ein Südtiroler als Österr.,Dt.,Ital.,Tiroler,Europäer,mehreres gleichzeitig etc. oder nur "Südtiroler" bezeichnen lassen will,bleibt ihm/ihr selbst überlassen.In Österreich gibt es auch genügend Leute,die sich niemals als Österr. definieren würden,obschon mit Staatsbürgerschaft ausgezeichnet und viele Norditaliener würden sich lieber gestern als morgen von Süditalien abspalten.Nur eine Frage des Standpunktes.

7

Ausgezeichnete Idee
Tirol ist in Süd-Tirol entstanden und deshalb sind die Süd-Tiroler eben Tiroler.
Es ist richtig und sehr wichtig, dass über die Identität der Süd-Tiroler gesprochen und diese auch so wie hier festgehalten wird.

8

es gibt auch sizilianer die gut deutsch reden... aber wenn ein südtiroler merkt, dass der andere italienischer muttersprache ist und halt daher vielleicht ein bisschen langsamer spricht, dann hört der südtiroler auf deutsch zu reden und redet auf italienisch mit ihm weiter... und das passiert min. genau so oft, wie das "siamo in italia - parla italiano"... ganz unschuldig sind die südtiroler auch nicht!

9

Süd-Tirol ist nicht Italien!
Es gibt in Süd-Tirol auch genug Italiener, die perfekt die Deutsche Sprache beherrschen, daher auch die können genauso gut mit den anderen ruhig immer in einer anderen Sprache sprechen als Italienisch, da das Land Süd-Tirol immer noch sprachlich zu 3/4 deutschsprachig geblieben ist. Dazu sind es im Alltag oft genug gerade die Altoatesini italienischer oder gemischtsprachiger Herkunft, die meinen, nur weil sie perfekt Deutsch sprechen, müssen sie den Süd-Tirolern ständig erklären, dass man in diesem Land Tirol südlich des Brenners nicht mehr in Tirol, sondern in Alto Adige in Italien sei, daher sollte man gefällig Italienisch sprechen. Die Italiener grenzen sich dabei zum eigenen Schaden sprachlich selber aus, wenn sie permanent erwarten, daß man mit ihnen immer auf Italienisch spricht. Die guten Sprachkenntnisse einer anderen Sprache als die eigene Muttersprache ermöglichen jedem Menschen eigenen breiten Zugang zu einem anderen Kulturkreis als den eigenen und das kann nur eine kulturelle Bereicherung und Erweiterung des eigenen Horizonts bedeuten.

10

deutsch
na lieber armin, dann lies dir mal deinen text genau durch, hab ihn zwar nur überflogen aber auch schon dabei 2 fehler gefunden....
wer im glashaus sitzt sollte nicht mit steinen werfen, ich spreche und schreibe sicherlich besser deutsch und italienisch als die meisten südtiroler! und das können die lektoren, die meine beruflichen pressemitteilungen korrigieren, bestätigen!

und gegen ein los von italien südtirols, muss nicht zugleich heißen, dass man von sich sagt italiener zu sein, und auch wenn: italiener sein heißt nicht dass man italienischer muttersprache sein muss, es gibt auch deutsche die türkischer muttersprache sind usw. ...

11

Wie können Südtiroler behaupten, sie seien Italiener? Sie haben weder italienische Muttersprache noch italienische Kultur. Ich bin jetzt schon ein paar Mal von Italienern gefragt worden, warum wir hier in Südtirol nicht besser italienisch sprechen können. Sogar in Österreich würde man besser italienisch reden und wenn die Italienier dann hierher nach Südtirol kommen, verständen wir Südtiroler nur noch einen "gazzo"! Hart, aber ich habe ihm erklärt, wie das ist, dass wir Deutsch als Muttersprache haben und dass wir eine sprachliche Minderheit in einem großen Staat sind. Er brachte mir nur Unverständnis entgegen: "Du bist italienische Staatsbürgerin, du bist Italienerin, du musst Italienisch können!Wir leben hier in Italien"
Mir tut es in meinem Herz weh, wenn sich ein Einheimischer mit Südtiroler-Wurzeln als Italiener bekennt. Wir leben zwar in Italien, sind italienische Staatsbürger, doch brauchen uns nicht gezwungen fühlen, uns als Italiener zu bekennen. Wenn sich jemand trotzdem als solcher fühlt, meinetwegen! Doch er soll sich stets in Erinnerung behalten, dass wir es nicht sein können! Die Geschichte lügt nicht, wir waren ein Teil Tirols und sind es immer noch! Die Grenze gibt es nur noch auf der Landkarte. Wie der Name SüdTIROL schon sagt, sind WIR der südliche Teil Tirols (der seiner Heimat entrissen wurde), doch der Name kann es nicht verleugnen! Südtirol gehört zu Tirol, seiner Heimat! Und Heimat ist dort, wo man sich wohl fühlt!

12

Süd-Tiroler
Genau so ist es. Süd-Tiroler sind eben keine Italiener. Wir leben heute in einer Zeit, in der wir in Europa das Recht haben zu sagen, was wir sind und was wir nicht sind. Es darf auch die Unabhängigkeit von Italien gefordert werden. Ob diese gleich erreicht werden kann, ist eine andere Frage.

Zu den negativen Meldungen kann ich nur Folgendes sagen:

Stefan R., der selbst sicher kein Süd-Tiroler ist, sollte sich nicht den Kopf darüber zerbrechen, was ein Süd-Tiroler ist. Allerdings ist es umso beschämender, dass jemand, der offensichtlich Deutsch als Muttersprache hat, "seiner" Volksgruppe in Süd-Tirol ständig in den Rücken fällt. Dem Zitat von Michael kann ich mich deshalb voll und ganz anschließen.

Und dass es dem Simon am liebsten ist, wenn Süd-Tirol bei Italien bleibt, wundert micht nicht - bei den Deutschkenntnissen hätte er wohl großen Aufholbedarf.

13

SüdTiroler
@Simon@Stefan R. Ganz genau....

14

@Stefan R.

So reden nur Idioten, welche die heimat schon aufgegeben haben! Ich bin mir sicher du identifizierst dich mit dem Bananenstaat und bist ein perfekter Mitläufer! Wenn du Italiener sein willst dann fahr doch Neapel Müll zu sortieren!

Südtirol ist Deutsch und nur auf dem Papier haben wir irgendetwas mit dem Bananenstaat zu tun! Merk dir das!

15

naja abgesehen davon, dass österreich von fläche her kleiner und von einwohner her auch viel weniger als italien hat... koratisch/slowenisch oder ungarisch ist auch nur in jenen bundesländern wo die kroaten, usw. leben (burgenland, steiermark oder Kärtnen) amtssprache... was ist daran anders als bei südtirol-deutsch? nur dass südtirol auch noch abkassiert und durch autonomie selbstständig ist....?

16

S. Rennert
Deine Provokationen tragen Früchte, zwingen sie doch wider Vernunft zu folgender Rückäusserung:
Du bist als Schwachkopf geboren und Du wirst als Schwachkopf sterben.

17

Süd-Tiroler
Die Antwort der Süd-Tiroler Schützen auf diese Frage: Unsere Heimat ist Süd-Tirol, unser Vaterland Österreich, wir sind gemeinsam ein Teil einer größeren Deutschen Kulturnation in Europa und in der Welt.

18

Ihr seid als Italiener geboren und ihr werdet als Italiener sterben.