Start / Archiv / SÜD-TIROLER FREIHEIT: Erfolgreiches Jahr 2007! – „Los von Rom“ und „Selbstbestimmung“

SÜD-TIROLER FREIHEIT: Erfolgreiches Jahr 2007! – „Los von Rom“ und „Selbstbestimmung“

logo_wahlnatz.jpgSehr zufrieden zeigt sich die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT über das zu Ende gehende Jahr 2007. Die neue politische Gruppierung um Landtagsabgeordnete Dr. Eva Klotz  kann auf sehr erfolgreiche 7 Monate zurückblicken.

Laut dem rechtlichen Vertreter der neuen politischen Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT, Werner Thaler, ist es gelungen, die Anliegen „Los von Rom“ und „Selbstbestimmung“ wieder im verstärkten Ausmaß in den politischen Mittelpunkt zu stellen. Diesen Weg will die SÜD-TIROLER FREIHEIT auch im Jahr 2008 unbeirrt weiter verfolgen und auf den bisherigen Erfolg aufbauen. Ziel bleibt eine Zukunft ohne Italien.

Den größten Erfolg erzielte die Bewegung im Jahr 2007 durch die Plakataktion „SÜD-TIROL IST NICHT ITALIEN“ und erreichte dadurch vor allen die Tiroler Jugendlichen. Die Aktion soll in verschiedenen Formen weitergeführt werden. Aktuell ist die SÜD-TIROLER FREIHEIT dabei 25.000 Aufkleber mit derselben Aufschrift zu verteilen. Über die Internetseite: www.suedtiroler-freiheit.com können Aufkleber bestellt werden.

Für die SÜD-TIROLER FREIHEIT ist der Zuspruch bei den volkstumspolitischen Themen bei den Jugendlichen überraschend groß. Diesen Zuspruch gilt es verstärkt zu nützen. Darum will sich die eigens gegründete Jugendorganisation JUNGE SÜD-TIROLER FREIHEIT bemühen.

In den ersten Monaten des neuen Jahres sollen zu den bestehenden aktiven Bezirksgruppen Unterland/Überetsch, Bozen Stadt/Land und Eisacktal/Wipptal die Bezirksgruppen Burggrafenamt, Vinschgau und Pustertal offiziell aus der Taufe gehoben werden. Die entsprechenden Vorbereitungsarbeiten sind so gut wie abgeschlossen.

Die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT ist aber nicht nur in Südtirol aktiv, sondern betreibt auch im Bundesland Tirol erflogreich Aufbauarbeit.

Werner Thaler
Rechtlicher Vertreter der Bewegung
SÜD-TIROLER FREIHEIT – Freies Bündnis für Tirol

Bozen – Kaltern, 31. Dezember 2007

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.