Start / Bezirke / Bezirk Pustertal / SÜD-TIROLER FREIHEIT – Bezirk Pustertal: Landessportzentrum im Pustertal

SÜD-TIROLER FREIHEIT – Bezirk Pustertal: Landessportzentrum im Pustertal

Der Bezirk Pustertal der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT spricht sich in einer Pressemitteilung für den Bau des Landessportzentrums in Bruneck aus. Pläne des Landes, wonach dieses Zentrum in Kaltern oder in der Nähe Bozens gebaut werden soll, sind laut SÜD-TIROLER FREIHEIT inakzeptabel und reinste Geldverschwendung.

Wenn es schon ein Landessportzentrum braucht, soll dies dort errichtet werden, wo es bereits Strukturen dafür gibt. Solche befinden sich vornehmlich im Pustertal, sagt die SÜD-TIROLER FREIHEIT. Neben den drei Mehrfachturnhallen in Bruneck, den großen Sportplätzen für Leichtathletik und Fußball in Reischach und in der Brunecker Schulzone, gibt es im Pustertal das Biathlonzentrum in Antholz, die verschiedensten Skiregionen am Kronplatz, im Gadertal und im Hochpustertal und ein großes Sportschwimmbecken im Brunecker Hallenbad, unzählige Langlaufloipen und vieles mehr. Auch im Wellness- und Physiotherapiebereich sind Bruneck und das Pustertal in Südtirol federführend.

Die Strukturen gibt es also bereits, und man braucht kein weiteres Geld mehr zu verschwenden. Einzig das Verwaltungsgebäude fehlt,kann aber kostensparend errichtet werden . Die Ausrede, klimatisch sei das Pustertal nicht so ideal wie das Unterland, lässt die SÜD-TIROLER FREIHEIT so nicht stehen. Man bedenke, dass seit Jahrzehnten Topclubs der italienischen Fußball-Erstligisten in Bruneck ihr Sommerlager aufstellen, und zwar wegen des Klimas.

Wünschenswerter wäre, auch einmal Bayern München oder Werder Bremen nach Bruneck holen zu können.

In Sachen Landessportzentrum stellt sich heraus, dass das Pustertal wohl stiefmütterlich behandelt wird, da die Sitze der Landesverbandsorganisationen bzw. Landesämter nur in der Bozner Gegend errichtet würden. Gerade für den Sport braucht es saubere Luft, und diese ist wohl eher im Pustertal zu finden. Auch die Ausrede, Bozen sei zentraler und leichter zu erreichen, lässt die Pustertaler Gruppe der SÜD-TIROLER FREIHEIT nicht gelten, da auch das Pustertal leicht zu erreichen; ist und zwar über Bus, Bahn und Auto.

Bezirk Pustertal der SÜD-TIROLER FREIHEIT
16.07.2007

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

1 Kommentar

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

schluss mit verschwendung
esmuss endlich schluss sein mit verschwendung von steuergeldern!! die svp-bonzen predigen wasser und selber trinken sie wein. wir bürger müssen sparen wo's geht und den gürtel engerschnallen, doch die herren in bozen verschleudern freizügig unsere steuergelder: bei bestehenden superstrukturen in bruneck ein neues sportzentrum in kaltern bauen zu wollen ist einfach schilda pur!
und um das zu finanzieren (und um die unendlichen in den sand gestzten projekte: flughafen, therme, reischacher schwimmbad...) werden wieder neue finanzquellen erschlossen: 3 mal darf man raten auf wessen kosten.