Start / Archiv / Stancher irrt: Kapuziner Wastl gehört in ein Museum, Gefallenen gedenkt man auf Friedhöfen!

Stancher irrt: Kapuziner Wastl gehört in ein Museum, Gefallenen gedenkt man auf Friedhöfen!

Heftige Kritik über die jüngsten Aussagen des Brunecker Vizebürgermeisters, Renato Stancher, zum Kapuziner Wastl kommt von Matthias Hofer von der Süd-Tiroler Freiheit.

Stancher behauptete in einem Interview mit Rai Südtirol, dass es sich beim Kapuziner Wastl um ein Denkmal für alle Gefallenen handle und nicht um ein Faschistisches Relikt. Matthias Hofer findet klare Worte in Richtung des Vizebürgermeisters. „Ein Vizebürgermeister der solch falsche Aussagen tätigt, ist des Amtes nicht würdig“, so der Pusterer. Es sei eine Beleidigung für all die Gefallenen, die auf Gefallenenfriedhöfen ruhen. Der Kapuziner Wastl sei ein klares Faschistisches Symbol und gehört endlich abgetragen, in ein Museum gestellt und dort erklärt, fordert Hofer.

Alles faschistischen Relikte sollten endlich abgetragen und museal aufbewahrt werden. Es kann nicht sein, dass man im Jahr 2017 überhaupt noch darüber diskutieren muss, schließt das Hauptausschussmitglied seine Aussendung.

Hier das Interview zum ansehen.

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.