Start / Bezirke / Bezirk Burggrafenamt / Stadtgemeinde Meran will aus den SWAP-Geschäften aussteigen – Erste Vertragsauflösung beschlossen

Stadtgemeinde Meran will aus den SWAP-Geschäften aussteigen – Erste Vertragsauflösung beschlossen

reinhild_campidell.jpg Die Meraner Gemeinderätin der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Reinhild Campidell, begrüßt die Entscheidung des Meraner Stadtrates, zumindest aus einem der beiden SWAP-Verträgen auszusteigen. Bei diesen SWAP-Verträgen handelt es sich um Spekulationsgeschäften mit Steuergeldern, so Reinhild Campidell, die zunehmend zu einem Defizitgeschäft werden könnten.

Nachdem die Gemeinde Auer bereits im Jahr 2006 ihre SWAP-Verträge aufgrund des hohen Risikos gekündigt hat, versucht nun auch die Gemeinde Meran einen Ausstieg. Zur Erinnerung: Die Stadtgemeinde Meran hat im Jahr 2003 zwei SWAP-Geschäfte abgeschlossen – und zwar mit der B.N.L. Spa, Rom (Betrag Euro 34.000.000,00) und mit der Unicredi AG, Rom (Betrag Euro 20.000.000,00). Beide Verträge haben eine Laufzeit bis zum Jahr 2017.

Mit Beschluss des Stadtrates vom 29. Jänner 2008 beschloss die Stadtgemeinde Meran nun die Auflösung eines der beiden Vertragsgeschäfte.

Reinhild Campidell bezeichnet den Abschluss der SWAP-Verträge als unverantwortlich, zumal die Vertäge mit einem hohen Risiko verbunden sind. Durch verschiedene Zinssteigerungen in den letzten Jahren ist der Gewinn gesunken, steigen die Zinsen weiter, werden aus den Gewinnen Verluste.

Reinhild Campidell
Meraner Gemeinderätin der SÜD-TIROLER FREIHEIT

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.