Start / Bezirke / Bezirk Pustertal / SIAE-Sektion Bruneck verwendet rein italienischsprachige Stempel

SIAE-Sektion Bruneck verwendet rein italienischsprachige Stempel

siae.jpgAls fortwährende Missachtung der gesetzlichen Bestimmungen zur Verwendung der deutschen Sprache, bezeichnet der Bezirk Pustertal der SÜD-TIROLER FREIHEIT, die Verwendung von rein italienischsprachigen Stempeln der Autorenvereinigung  SIAE in Bruneck auf Preislisten.

Sowohl beim Stegener Kirchtag im Juni dieses Jahres, als auch beim
Seefest in Gais (siehe Bild) im August,  wurden die Preislisten mit dem
rein italienischsprachigen Stempel „Siae – Societá Italiana Autori ed
Editori Roma – Agenzia Brunico (BZ)“ abgestempelt.

Hierin sieht die SÜD-TIROLER FREIHEIT einen erneuten Verstoß gegen die
unmissverständlichen Zweisprachigkeitsbestimmungen, da in Süd-Tirol
alle offiziellen Aufdrucke, Stempel, Formulare usw. ausnahmslos
zweisprachig abgefasst sein müssen.

Die SIAE verletzt somit, trotz Interventionen des Landes wegen rein
italienischen Eintrittskarten, ein weiteres Mal die
Zweisprachigkeitsbestimmungen.

Die Landtagsabgeordnete Dr. Eva Klotz wird daher eine Anfrage im Landtag einreichen.

SÜD-TIROLER FREIHEIT – Bezirk Pustertal
06.09.2008

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

13 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

Antwort
@FF: 1ens Multibürger, ich habe einen CH/ und IT Pass zudem die ital. ID, ausgestelt im Konsulat in ZRH. Zudem waren meine Vorfahren Österreicher, also bin ich Doppelbürger, du Dumpfbacke!
2ens deine Frage: mehrere hab ich noch. Wer war Hafner? 1:o für mich!!

2

Fascho und Recht
Sehr geehrter Herr Multi-bürger,

Gerade du solltest wissen, dass es verschiedene Kulturen auf der Welt gibt.
Für die Freiheit von Menschen und Volksgruppen zu stehen ist kein "Faschogesabber". Da kannst du Äpfel von Birnen nicht unterscheiden.
Dass der Einmarsch Italiens und die Annexion halb Tirols gegen den Willen der Bevölkerung passiert ist, ist geschichtlich beweißbar.
Dass 1918 ist vorbei, soweit kann ich zählen. Aber das Recht auf Selbstbestimmung besteht noch (laut Durnwalder).
Ich warte nun auf Beweise für deine angeblich "faschistischen Südtiroler". Die existieren nur in deiner Fantasie.

3

und nochmals eben
@ff: bist du eigentlich vollends stur, dann geh zur Kur bei allem Verständnis, dass die Freiheit ruft und sicher kommen wird, hör mal mit dem "Faschogesabber" auf,
die Zeit ist vorbei und gerade viele Südtroler waren sehr grosse Faschisten. Kommt Zeit kommt Rat...

4

@ Simon P.
Lieber Simon, dies ist aber eine sehr italienische Haltung die du da zur Schau stellst... Ich tu nur dies was mir gesagt wir, nicht mehr und nicht weniger..

5

eben..
Mea ist das eine Abkoppelung, das eine muss und das andere nicht
zwei/dreisprachig angeschrieben werden. Nehmt euch doch alle mal
eine Nase voll aus der CH zum Multikulturellen zusammenleben Punkt.
Es ist nicht nötig "kleingeistig" zu suchen, sondern das wichtigste. Im Spital wird zweisprachig gesprochen!! Wir haben hier in svizer auch Südtiroler Ärzte, die mir das bestätigt haben alles klar.
Es maht aber keinen Sinn in einer Alterseinrichtung für deutschsprachige, zweisprachig zu sein!

6

@Horst
Lieber Horst,

zum Unterschied zur Feuerwehr und (AVS-)Wanderschildern besteht bei öffentlichen Körperschaften und Konzessionsbetrieben die PFLICHT zur Zweisprachigkeit! Alles nicht alles in einem Topf!

Grüße
Simon!

7

lächerlich
Ich muss sagen das finde ich auch lächerlich. wir haben ja auch vieles nur auf deutsch geschrieben, Feuerwehr steht fast überall nur auf Deutsch, die Wander-schilder etc

8

Lächerlich oder Undankbar
@Benni und andere.
In den zwanziger Jahren schafften die Faschisten in Süd-Tirol die deutsche Schule ab. Heute wird in unserer Heimat teils noch immer das Recht auf unsere Muttersprache nicht geachtet.

Wenn sich andere (STF) für einen einsetzen, sollte man dankbar und nicht undankbar sein!
Ist halt meine Meinung.

9

Lächerlich
als ob es sonst keine Probleme auf der Welt gäbe, muß immer wieder staunen über was sie manche aufregen können.

10

reklamation
gegen diese Verstöße hilft nur jedesmal eine Reklamation an die zuständigen Stellen. Steter Tropfen höhlt den Stein.
Still sein hilft dagegen unseren Rechten, die täglich verletzt werden, nicht.

11

Missachtung unserer Rechte
Die Missachtung unserer (Volksgruppen) Rechte hat schon im Jahr 1918 begonnen.

12

aber, ma dio mi....
@ Sehr geehrter ff, bin ganz deiner/Ihrer Meinung. Das mit dem Stempel ist nicht korrekt und muss wie vieles (auf beiden Seiten), meine ich. Also die deutschsprachigen regen sich auf ab der Post, Fahne etc. Ich habe aber kürzlich gehört, dass sich italienischsprechende aufgeregt haben: über die einsprachige Anschrift der Feuerwehr, Bergwacht und gewisse Wanderwege.
Ansonsten denke ich es ist besser wenn ihr alle subito zu Österreich
geht, nur diverses müsste geklärt werden! Nur dann seid ihr Befürworter zufrieden, es darf nicht sein dass die Kultur eines Volkes derart "vergewaltigt" wird.
Fener fordere ich die Begnadigung der "Freiheitskämpfer", der leider schon toten und den hoffentlich noch lange lebenden!!
Dies aber zum leid der ital. deutsch, & ladinischen Südtiroler
Bevölkerung die sich ein miteinander mit Italien vorstellen konnten! Für mich ist und bleibt Italien mein auch Heimatland (mit oder ohne a.A.)
Tl salüd, e steg ben.

13

Die Gesetze zur Zweisprachigkeit werden doch fast überal gebrochen. Da reichts schon in die Krankenhäuser zu schauen, das Personal dort müsste doch auch zweichsprachig sein...