Start / Archiv / Schon wieder kein Deutsch in Meran!

Schon wieder kein Deutsch in Meran!

Die Süd-Tiroler Freiheit Meran kritisiert zum wiederholten Male den Verstoß gegen die Zweisprachigkeitspflicht bei Baustellen und Verkehrsbeschilderung. Mit einer Regelmäßigkeit fallen hier Unternehmen aus der Nachbarsprovinz Trient auf. Die Gemeinde Meran steht untätig daneben.

„Kann es denn sein das jedes Bauunternehmen aus dem Trentino sich nicht an die Zweisprachigkeitspflicht hält?“ fragt sich Christoph Mitterhofer, Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit in Meran. „Zum x-ten Mal schon wird dieses Recht mit Füßen getreten, anscheinend interessiert sich auch die Gemeindeverwaltung recht herzlich wenig dafür. Erst nach unserer Intervention wird nachgerüstet. Ist es so schwierig sich an diese Bestimmung im vornhinein zu halten?“, fragt sich Christoph Mitterhofer mittlerweile genervt.

Die Süd-Tiroler Freiheit Meran wird umgehend beim Regierungskommissariat eine Eingabe machen um auf das grobe Fehlverhalten hinzuweisen. Das Regierungskommissariat ist für die Verhängung von Strafen zuständig.

Christoph Mitterhofer
Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit in Meran

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

1 Kommentar

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

wieso muss man sich derartige provokationen gefallen lassen? wenn die gemeinde(n) ordnungsgemäß abstraft haben in kürze auch die trentiner bauunternehmer verstanden wie der hase läuft. ein einziges ärgernis ... mal ganz abgesehen davon, dass man überhaupt einheimische bauunternehmer beauftragen sollte.