Start / Archiv / Schockierende Aussagen: Grüne bezeichnen Recht auf deutsche Bildungseinrichtung als Vorstufe zur ethnischen Säuberung.

Schockierende Aussagen: Grüne bezeichnen Recht auf deutsche Bildungseinrichtung als Vorstufe zur ethnischen Säuberung.

Als letztklassig und politisch beschämend bezeichnet der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, die unerhörten Aussagen der Grünen, die das Grundrecht der deutschsprachigen Bevölkerung in Süd-Tiroler auf einen gesicherten Platz in einer deutschsprachigen Bildungseinrichtung als „sprachliche Säuberung“ und damit als „Vorform einer ethnischen Säuberung“ bezeichnen.

Die Grünen bringen mit diesen verwerflichen Aussagen das vom Autonomiestatut verankerte Recht der Süd-Tiroler auf muttersprachliche Bildungseinrichtungen in bewußte Nähe zu Vertreibung und Völkermord. Schäbiger geht es wohl kaum…

Die Süd-Tiroler Freiheit hat diese Woche mit einer Plakataktion darauf aufmerksam gemacht, dass es in Süd-Tirol inzwischen deutsche Kindergärten gibt, in denen nur mehr knapp 10% der Kinder deutscher Muttersprache sind. Die Folge dieser Entwicklung ist, dass deutschsprachige Eltern für ihre Kinder keine Kindergartenplätze mehr finden, da diese von Ausländern und Italienern belegt werden. Die deutsche Sprache wird damit zusehends aus den Kindergärten verdrängt.

Dass die Grünen die Problematik nicht erkennen wollen, dass 90% fremdsprachige Kinder in einem deutschen Kindergarten zu viel sind und ob dieser Zerstörung der muttersprachlichen Bildungseinrichtungen auch noch in helle Verzückung geraten, spricht Bände.

Die Forderung der Süd-Tiroler Freiheit, dass deutschsprachige Kinder einen gesicherten Platz in deutschen Kindergärten bekommen sollen und fremdsprachige Kinder gerecht auf die Kindergärten aufgeteilt werden müssen, ist weder populistisch, noch radikal. Es ist vielmehr die einzige Möglichkeit, um auch den Ausländerkindern die deutsche Sprache bestmöglich zu vermitteln.

 

L.-Abg. Sven Knoll,
Süd-Tiroler Freiheit.

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.