Start / Bezirke / Bezirk Unterland/Überetsch / Schlechte Sitzungsmoral – Bürgermeister oft unentschuldigt abwesend

Schlechte Sitzungsmoral – Bürgermeister oft unentschuldigt abwesend

werner_thaler_02_200.jpgDer Montaner Gemeinderat der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Werner Thaler, fordert die Abberufung des Montaner Bürgermeisters aus dem Rat der Bezirksgemeinschaft Überetsch/Unterland. Thaler nimmt die häufigen unentschuldigten Abwesenheiten des Bürgermeister im Bezirksrat zum Anlass, den Bürgermeister aufzufordern forthin entweder an den Sitzungen teilzunehmen oder aus dem Bezirksrat zurückzutreten.

Laut einer aktuellen Aufstellung traf sich der Rat der Bezirksgemeinschaft seit dem Jahr 2005 zu 14 Sitzungen. Bürgermeister Amort nahm davon lediglich an 4 Sitzungen teil, bei den restlichen 10 Sitzungen bliebt er fern. 6 mal unentschuldigt, 4 mal entschuldigt.

Gemeinderat Thaler ärgert sich vor allem über die vielen unentschuldigten Abwesenheiten. Auch in den Statistiken der Vorjahre zeigt sich ein ganz ähnliches Bild. Laut Thaler ist Montan im Bezirksrat kaum vertreten.

Die vielen unentschuldigten Abwesenheiten im Bezirksrat sind aber kein Einzelfall. So ist der Montaner Bürgermeister auch der Verbandsversammlung des Abwasserverbandes Überetsch Unterland über Jahre hinweg viele Male unentschuldigt fern geblieben. Im Zeitraum 2000 bis 2006 war bei 26 Sitzungen nur 8 mal eine Vertretung der Gemeinde Montan anwesend.

Werner Thaler
Gemeinderat der SÜD-TIROLER FREIHEIT in Montan
26.06.2008

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.