Start / Bezirke / Bezirk Unterland/Überetsch / Postamt Montan wird willkürlich geschlossen

Postamt Montan wird willkürlich geschlossen

Die Gemeinderäte der SÜD-TIROLER FREIHEIT in Montan, Hubert Degasperi und Werner Thaler kritisieren die willkürliche Schließung des Postamtes in Montan. So kommt es immer wieder vor, dass die einzige Mitarbeiterin im Postamt kurzfristig als Urlaubs- bzw. Krankheitsvertretung in einem anderen Postamt einspringen muss. Somit bleibt das Postamt Montan geschlossen, wie dies erst am Mittwoch (27. Juni) passiert ist. Da das Postamt sowieso nur an drei Tagen in der Woche geöffnet ist, ist ein zusätzlicher Ausfall umso schlimmer.

Die Gemeinderäte der SÜD-TIROLER FREIHEIT in Montan protestieren gegen diese Vorgangsweise der Postverwaltung. Erst kürzlich hat die Postverwaltung versprochen, dass mit der zusätzlichen Einstellung von Postpersonal die Probleme in Südtirol behoben worden sind. Im Unterland ist es auf jeden Fall nicht so!

Angesichts dieser Missstände bleibt zu hoffen, dass die Zuständigkeiten im Bereich Postpersonal ans Land übergehen, so die beiden Gemeinderäte der SÜD-TIROLER FREIHEIT.

Werner Thaler
Gemeinderat der SÜD-TIROLER FREIHEIT in Montan
28. Juni 2007

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.