Start / Archiv / Politikergehälter: Südtirol könnte längst eigenen Weg gehen und reduzieren!

Politikergehälter: Südtirol könnte längst eigenen Weg gehen und reduzieren!

Eva_Klotz_200.jpgDie Landtagsabgeordnete der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT, Eva Klotz, erinnert in Zusammenhang mit der Diskussion über die Politikergehältern daran, dass die Änderung der entsprechenden Vergütungsordnung und  die Senkung der Bezüge innerhalb kurzer Zeit vorgenommen werden könnte, wenn der Wille dazu tatsächlich bei allen bestünde.

Seit der Verfassungsänderung im Jahre 2001 könnte der Südtiroler Landtag auch in Sachen Politikergehälter eigene Wege gehen und sein eigenes Gesetz machen. Entsprechende Vorschläge und Willens- Bekundungen hat es in den letzten Jahren immer wieder gegeben, aber damit Ernst gemacht wurde nie, vor allem deshalb nicht, weil sich die SVP nie dazu durchringen konnte. 

Mehrmals war angeregt worden, das Präsidium des Landtags sollte eine eigene Vergütungsordnung mit Senkung der Politkerbezüge ausarbeiten. Wenn alle Fraktionen im Südtiroler Landtag damit einverstanden wären, könnte man diese auf dem Dringlichkeitsweg sehr bald zur Anwendung bringen. 

Mit Lippenbekenntnissen ist es nicht getan! Eva Klotz regt das Präsidium des Landtags  an, auf dem Dringlichkeitsweg einen Vorschlag auszuarbeiten und ihn den Fraktionen des Landtags vorzulegen, dann wird man sehen, wem in der ganzen Sache Ernst ist und wem nicht! 

Lt. Abg. Dr. Eva Klotz
7. 1. 08

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

5 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1
Annachiara Hinteregger

Eva Klotz
Weiter so Eva Klotz. Lassen Sie sich ja nicht unterkriegen! Die Jugendlichen aus ganz Lüsen glauben an Sie und vertrauen auf Sie. Also weiter so, Sie sind echt klasse

2

Money
Liebe Eva, lieber Tommy,
prendo atto dell'idealismo che vi pervade. Prendo atto anche del fatto che l'Union für Südtirol, in passato, ha proposto che venisse affrontata la questione degli stipendi dei consiglieri provinciali. Io sono dell'avviso che se si vuole marcare la differenza tra il Sudtirolo e l'Italia ciò debba avvenire prima di tutto in rapporto a certi comportamenti. In Italia il costo della politica è scandalosamente alto. Il Sudtirolo in questo senso è (leider) pienamente Italia. Un Sudtirolo più autonomo e indipendente dovrebbe essere anche un Sudtirolo più virtuoso.

3

schande
Es ist in der Tat eine Schande, dass unsere Politiker so viel verdienen. Lieber Etranger, die Tafel an den Grenzen werden und wurden hauptsächlich von den Sympatisanten der Südtiroler Freiheit finanziert. Es ist schon interessant, auf welches Niveau du dich begibst.

4

Etranger Ich bin ein sehr sparsamer Mensch, auch bei weniger Gehalt würde ich im Stande sein, die Plakatwände zu finanzieren. Eher würde ich auf etwas anderes verzichten als auf diese Aktion, so wahr ich Eva Klotz bin!

5

Ma va là...
"...dann wird man sehen, wem in der ganzen Sache Ernst ist und wem nicht! Ma va là, liebe Eva. Lo stipendio ti fa comodo. Altrimenti come fai a finanziarti i cartelli lungo il confine? Con la Spendeaktion al massimo ci stampi un paio di francobolli.