Start / Archiv / Meraner Stadtregierung boykotiert Andreas-Hofer-Feier

Meraner Stadtregierung boykotiert Andreas-Hofer-Feier

Alljährlich findet im Meraner Hoheitsgebiet die Andreas Hofer Gedenkfeier statt. Aber aus mysteriösen Gründen nimmt kein Vertreter der Stadtgemeinde Meran daran teil, als Hausherr wäre es eigentlich ganz üblich.


Gerade den grüne Teil der Stadtregierung, nicht müde werdend zu betonen, dass man Bürgermeister für alle sei, sucht man vergeblich. Anscheinend empfindet man die Feierlichkeiten am Hofer-Sonntag nicht als Teil des hochgepriesenen Meraner Kulturlebens, vielleicht ist ihnen die Tiroler Kultur auch zu teutonisch, lassen wir dies mal so dahingestellt.

Natürlich muss auch gesagt werden, wenn man sich als Kulturträger Italiens fühlt und sich mit stolz-geschwollener Brust darum bewirbt, dann hat der Passeierer Sandwirt halt kein Platz mehr in dieser K(ult)urstadt. Vielleicht erbarmt sich im Gemeindewahljahr wieder jemand von den Herrschaften dabei zu sein und zollt dem Ander, unseren Volkshelden, seinen Respekt.

Christoph Mitterhofer, Meran20

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.