Start / Leserbriefe

Leserbriefe

Faschismus ist keine Kunst!

+4-1 Für Herrn Niedermair ist es lächerliche Provokation, wenn gegen die Wiederanbringung faschistischer Symbole, römische Wölfin und Markuslöwe an der Bozner Talferbrücke, protestiert wird. Frau Cortelletti möge wissen, dass wir Einspruch gegen den Stadtratsbeschluss zur Wiederanbringung der beiden faschistischen Skulpturen ...

Weiterlesen »

Die Südtiroler Volkspartei kümmert sich wofür?

+9-1 Die SVP kümmert sich um die Verfassung des Staates (siehe Referendum zur Verfassungsreform); sie kümmert sich um die Staatsschulden (wir bezahlen bis 2018 jährlich 800 Millionen Euro und danach 476 Millionen Euro jährlich); sie kümmert sich um staatliche Einrichtungen wie Post oder RAI (und ...

Weiterlesen »

Verinnerlichter Faschismus

+80 Es ist immer wieder erschreckend, wie sehr im Landtag der Großteil der SVP (der kleine Rest läuft munter mit) sowie die Verdi-Grünen-Vërc und die italienischen Parteien einen Faschismus des 21. Jahrhunderts verinnerlicht haben!

Weiterlesen »

Bolzano – where peace loves fascism

+60 Bozens Vizebürgermeister Christoph Baur sucht nach einer speziellen Bozner Identität. Diese sollte, so Baur, von allen Boznern gemeinsam getragen werden können und zu einem touristischen Markenzeichen werden (die „Dolomiten“ berichteten am 30.12.2016).

Weiterlesen »

Autonomie? Rom wird lachen!

+150 Senator Karl Zeller sagt in den „Dolomiten“ vom 6. Dezember 2016: „Rom weiß jetzt, dass die Südtiroler kein versprengter Hühnerhaufen sind. Wir stehen zusammen, wissen, was wir wollen und spielen stark mit“.

Weiterlesen »

Sensiblerer Umgang mit den Italienern?

+210 Der landesübliche Empfang von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat nicht nur den rechten wie linken italienischen Parteien sauer aufgestoßen, sondern auch, wie sollte es anders sein, den ach so auf ethnischem Ausgleich bedachten Verdi-Grünen-Vërc.

Weiterlesen »