Start / Leserbriefe

Leserbriefe

Ehrungen in Innsbruck

+140 Wer ist denn würdig das Ehrenzeichen des Landes Tirols zu bekommen? Es ist zu vermuten, dass dafür das sogenannte „richtige“ Parteibuch ausschlaggebend ist. Einst wurden die Ehrungen am 15. August (Hoch-Unser-Frauentag) in Innsbruck vom Tiroler Landeshauptmann verteilt. Seit einiger ...

Weiterlesen »

Telecom Italia: Achtung Abzocke!

+100 Erst kürzlich stellte ich fest, dass Telecom Italia von meiner aufladbaren Karte seit Juni 2016 wöchentlich 49 Cent für den Dienst TIM Prime abbucht. Diesen Dienst habe ich jedoch nie bestellt und nie in Anspruch genommen! Auf über ein ...

Weiterlesen »

Italienisch-grüne Mehrsprachigkeits-Imperialisten.

+70 Das Ausmaß der Flutung der deutschen Kindergärten vor allem in Bozen, Leifers und Meran durch nicht-deutsche Kinder wird immer größer. Interessant und bezeichnend ist, wie die italienischen Parteien und die Verdi-Grünen-Vërc das nun nicht mehr totzuschweigende Problem für sich ...

Weiterlesen »

Kurzbesuch!

+160 Sehr geehrter Außenminister unseres Vaterlandes Österreich, Herr Sebastian Kurz. Bei Ihrem jüngsten Besuch in Süd-Tirol haben Sie die Schließung der Mittelmeerroute als Ziel definiert! Wir fordern Sie deshalb auf, dieses Ziel zusammen mit Ihren EU-Partnern schnellstmöglich auch umzusetzen, denn ...

Weiterlesen »

Afro-Alto Adige

+27-1 „Der Brenner steht für die Einheit Europas“, so ein Zitat des Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen in den „Dolomiten“ vom 7. Juli 2017.

Weiterlesen »

Antidemokratische Grüne

+110 „Wir müssen ein für alle Mal Nein zur Selbstbestimmung sagen“, so die Forderung des grünen Landtagsabgeordneten Riccardo dello Sbarba, zitiert in Ihrer Zeitung vom 20. Juni 2017.

Weiterlesen »

Mehrsprachigkeits-Imperialismus: Gefährliche Ideologie.

+70 Für die deutschen Kindergärten und Volksschulen in den mehrheitlich italienischen Gemeinden Südtirols wird es immer enger: Die Überflutung durch italienische und ausländische Kinder führt dazu, dass die Anzahl der deutschen Schüler so weit sinkt, dass die italienische Sprache Überhand ...

Weiterlesen »

Leserbrief: Unbehagen in deutschen Schulen

+100 Nach dem Pro und Contra mit LR Achammer am 30. Mai teilen Eltern Folgendes mit: An Außenstellen deutscher Grundschulklassen in Bozen sind nur noch 2 – 3 Kinder deutscher Muttersprache, die anderen kommen aus italienischen Familien. Die Lehrer müssen ...

Weiterlesen »

Landeshauptmann mit italophiler Gesinnung besteht auf Absingen der österreichfeindlichen, italienischen Nationalhymne

+22-1 Bei der jüngsten Polemik um das Abspielen der Staatshymnen beim Besuch der Staatspräsidenten Österreichs und Italiens in Süd-Tirol, anlässlich der 25-Jahr-Feier Streitbeilegung, ist die italophile Gesinnung des Landeshauptmanns zum wiederholten Male offen zu Tage getreten. Wenn man schon ständig von einem Europa der Regionen ...

Weiterlesen »