Start / Leserbriefe / Leserbrief: Wahlkampf – Stalking

Leserbrief: Wahlkampf – Stalking

Hartmuth_Staffler_Wahl_2008.jpgIn einem Leserbrief unter dem Titel "Stottern" wirft mir Gabriele Di Luca vor, eine Studie der britischen Medizinervereinigung BMA erwähnt zu haben, in der der Psychologe Peter Howell vom Londoner University College (den er leider nicht richtig zitieren kann) ein erhöhtes Stotter-Risiko bei Kindern festgestellt hat, die zu früh mit einer zweiten Sprache konfrontiert werden.

Aus Di Lucas nationalistischer Sicht der Dinge kann diese Studie
natürlich nur "schlichtweg falsch" sein, wie er schreibt, während ich
der Meinung bin, dass man sich ohne nationalistische Scheuklappen
zumindest mit der Expertenmeinung auseinandersetzen sollte. Herrn Di
Luca möchte ich dafür danken, dass er seine bisher nur im Internet
geführte Stalking-Kampagne gegen mich nun auch auf die Leserbriefseite
ausgedehnt hat. Die plumpen Angriffe Di Lucas sind eine unbezahlbare
Wahlwerbung für mich und kratzen zudem stark an dem u.a. von Hans Heiss
mühsam aufgebauten Image der Grünen als einer seriösen Partei.

Hartmuth Staffler, Brixen, Landtagskandidat der SÜD-TIROLER FREIHEIT

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.