Start / Leserbriefe / Leserbrief: Kultur – Sprache

Leserbrief: Kultur – Sprache

cristian_kollmann_2.jpgNach meinen Leserbriefen vom 31. Juli und vom 8. August, in denen ich meine Bedenken zur mehrsprachigen Schule vorbrachte und die Grünen sozusagen als "Mehrsprach-Imperialisten" demaskierte, scheinen nun die Grünen auf der eigenen Homepage einen (wohl nur zwischenzeitlichen) Rückzieher gemacht zu haben: Vor ein paar Tagen erschien plötzlich, wenn man die Rubrik "Mehrsprachige Schule" anklickte, ein leeres Fenster – just dort, wo vorher unter "Wissenschaftliche Grundlagen" noch als Punkt "Einsprachigkeit ist heilbar" genannt war.

Und mittlerweile ist die Rubrik "Mehrsprachige Schule" völlig
verschwunden. Man darf gespannt sein, wie nun die Grünen die
"wissenschaftlichen Grundlagen" umformulieren werden, damit sie ihren
"Traum" von einer "scuola plurilingue in Alto Adige" weiterleben und
mit diesem die "kranken" Südtiroler erneut zwangsbeglücken können. So
sehr es sich die Grünen und auch die italienischen Parteien – egal ob
rechts oder links – auch wünschen: Die Südtiroler sind halt immer noch
nicht restlos altoatesinisiert. Im Gegenteil: Jene, die genau wissen,
wo sie sprachlich und kulturell hingehören, sind wahrscheinlich immer
noch in der Mehrheit. Und das soll auch so bleiben!

Dr. Cristian Kollmann, SÜD-TIROLER FREIHEIT, München/Laurein

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

1 Kommentar

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

Echt?
Das ist geil! Vorwärts! Gemeinsam sind wir stark!
Aber wer eine grundsätzlich gutmeinende Lebenseinstellung hat, wird auch darauf hoffen, dass die Grünen zu denken beginnen.