Start / Leserbriefe / Leserbrief: Alpenregionstreffen – Und Süd-Tirol?

Leserbrief: Alpenregionstreffen – Und Süd-Tirol?

h._staffler.jpgAm vergangenen Wochenende habe ich am 20. Alpenregionstreffen der Schützen in Ohlstadt (Bayern) teilgenommen. Es war trotz des Regens ein wunderbares kameradschaftliches Fest mit über 7000 Schützen aus Bayern und allen Tiroler Landesteilen. Große Wertschätzung für die Schützen kam in den Grußworten des Ministerpräsidenten Günther Beckstein von Bayern, des Landtagspräsidenten und Landeshauptmannes a. D. Herwig Van Staa vom Bundesland Tirol sowie des Landeshauptmannstellvertreters Franco Panizza von Welschtirol zum Ausdruck.

Einzig das offizielle Süd-Tirol fehlte. Auch wenn die meisten Teilnehmer dies nicht besonders bedauerten, ist es trotzdem traurig, dass unser Landeshauptmann es nicht für notwendig hält, sich bei einem solchen Anlass zumindest vertreten zu lassen. Auch ohne offizielle Vertretung haben die Süd-Tiroler aber auf sich aufmerksam gemacht und dem Fest mit dem immer wieder begeistert gesungenen "Dem Land Tirol die Treue…" und den allgegenwärtigen Aufklebern "Süd-Tirol ist nicht Italien" den Stempel aufgedrückt. Die Aufbruchstimmung, die vor allem bei der Süd-Tiroler Jugend herrscht, war nicht zu überhören und zu übersehen.

Hartmuth Staffler, Brixen, Landtagskandidat der SÜD-TIROLER FREIHEIT

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

1 Kommentar

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

Durnwalder rennt mit Italienern mit
Soweit ich mich errinnern kann, rennt Durwalwalder lieber beim italienischen Militär mit.
Er "feiert" lieber die Annexion (Kolonialisierung) Süd-Tirols mit dem italienischen Militär am Walterplatz.
Das offizielle Südtirol dreht sich wie die Fahne im Wind und meistens gegen das Volk.