Start / Archiv / Küchelbergtunnel: Wie die Meraner Grünen für Verkehrschaos sorgen …
Christoph Mitterhofer, Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit in Meran.

Küchelbergtunnel: Wie die Meraner Grünen für Verkehrschaos sorgen …

Der Bau des Küchelbergtunnels verzögert sich aufgrund noch ausstehender Gerichtsurteile. Bürgermeister Rösch und seine Grünen Lakaien, wollen indes „wehmütig“ heute schon Maßnahmen setzten um den Meraner Verkehr endgültig den Todesstoß zu versetzen. Frei nach dem Motto, zuerst Radfahrer und Fußgänger, die Kraftfahrzeuge sollen schauen wie sie vorankommen.


Schweren Herzens greift man nun „Notgedrungen“ zum Äußersten und verwirklicht weiter ein Verkehrskonzept welches den Verkehr auf den Hauptachsen kanalisiert, Staus verursacht und das Durchkommen unmöglich macht. Und jeder der sich dagegen auflehnt, wird als Lobbyist der Autofahrer bezeichnet und mit der Grünen Umweltkeule niedergeschlagen.

Liebe Grüne, vielleicht habt ihr es vergessen, aber auch Fußgänger und Radfahrer sind irgendwann auf ein Auto angewiesen, Handwerker und Angestellte müssen zur Arbeit, Lieferanten Waren ausbringen und Eltern ihre Kinder von A nach B bringen, dies ist nicht immer mit dem Fahrrad möglich. Der Verkehrs muss fließen auf allen Ebenen, zu Fuß, mit dem Rad und mit den Kraftfahrzeugen. Ansonsten schnürt man langsam aber sicher der Stadt die Luft ab. Aber nach dem die Grüne Fraktion sich schon immer gegen den Küchelbergtunnel stellte, vergießt man doch nur ein paar Krokodils Tränen.

Christoph Mitterhofer

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.