Start / Leserbriefe / Italien – Bankrott

Italien – Bankrott

Ivo_Hechensteiner_Wahl_2008.jpgItalien steht vor dem Bankrott, und ein gewaltiger Korruptionsskandal bahnt sich an, Hiobsbotschaften ohne Ende. Inzwischen verteilt die SVP die fetten Pfründe unter sich, und die große Erneuerung rückt in weite Ferne. Aber nicht verzagen, sollte lieb Vaterland zahlungsunfähig werden, dann wird die Landesregierung einspringen. Romtreue bis zum letzten Pfennig.

Es war einmal ein Bergvolk, das einer Großmacht das Fürchten lehrte,
200 Jahre sind inzwischen vergangen, und diesem Volk hat man mit Geld
die Schneid gründlich, im wahrsten Sinn des Wortes, abgekauft. Es
schwelgt im Wohlstand, ohne zu merken, dass dieser auf einem gewaltigen
Schuldenberg verankert ist.

Es war einmal ein Bergvolk, das auf Tirol
und seine jahrtausendalte Kultur und Tradition eingeschworen war, es
war einmal… Zu schwach, sich von der römischen Umklammerung zu lösen,
ist es zum zahnlosen Folklore-Volk abgesunken, mehr als ein paar bunte
Farbtupfer als Beitrag zum Festumzug 2009 in Innsbruck sind nicht
auszumachen. Auf zum Kampf, Tiroler Mander, aber leider, es war
einmal… ein Ander.

Ivo Hechensteiner, Süd-Tiroler Freiheit, St. Pauls

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

1 Kommentar

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

Was mich interresieren würde, um welchen "gewaltigen Korruptionsskandal" es sich handelt. Könnte Herr Hechensteiner dies auch konkret erläutern (Fakten) oder handelt es sich nichts sagende Allgemeinpläte?