Start / Junge SÜD-TIROLER FREIHEIT / Geschichtebuch-Aktion: Tirolensien online zum nachlesen

Geschichtebuch-Aktion: Tirolensien online zum nachlesen

tirol_buecher_online_lesen.jpgUm zwei interessante Bücher über die Geschichte (Süd-)Tirols vor allem der Jugend näher zu bringen hat sich die JUNGE SÜD-TIROLER FREIHEIT in Zusammenarbeit mit den Südtiroler Heimatbund entschlossen, zwei wichtige Tirolensien online zu veröffentlichen. Dabei handelt es sich um die Bücher „Es blieb kein anderer Weg!" sowie „Die gewaltsame Italianisierung der Familiennamen in Südtirol". Die Bücher können ab sofort auf der Internetseite www.suedtiroler-freiheit.com/ jugend kostenfrei nachgelesen werden.

Beide Bücher sind im Buchhandel fast vergriffen und gerade deshalb will man auch mit der Online-Publikation der Bücher, diese einem breiterem Publikum zugänglich machen.

Im Buch „Es blieb kein anderer Weg" kommen ausschließlich Zeitzeugen zu Wort. Es sind politische Häftlinge, Häftlingsfrauen, eine Betreuerin, ein im Exil lebender Süd-Tiroler, sowie ein Nord-Tiroler, die sich am Freiheitskampf beteiligt haben. Sie alle berichten von ihren Erlebnissen in der schicksalsschweren Zeit, angefangen von der Zerreißung Tirols, und der darauf folgenden Unterdrückung in der Faschistenzeit, bis hin zu den schweren Menschenrechtsverletzungen in den 60er Jahren durch Folter und Auftragsmord.

Im Buch „Die gewaltsame Italianisierung der Familiennamen in Südtirol" werden alle Übersetzungen der Süd-Tiroler Familiennamen aufgelistet, welche in der Zeit des Faschismus von Ettore Tolomei ins italienische übersetzt wurden.

Bei größerer Nachfrage ist geplant auch weitere Bücher über die Geschichte Tirols online zu veröffentlichen, so Jugendsprecher der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Sven Knoll.

In diesem Zusammenhang fordert die JUNGE SÜD-TIROLER FREIHEIT die Einführung eines Gesamttiroler Geschichtebuches für die Süd-Tiroler Schüler. Das geteilte Tirol hat über Jahrhunderte hinweg eine gemeinsame Geschichte erlebt und deshalb ist es wichtig, dass diese gemeinsame Geschichte Niederschlag in einem Buch findet und weiter vermittelt wird.

Sven Knoll
Jugendsprecher der SÜD-TIROLER FREIHEIT
 

Buch-Verweis 1: Es blieb kein anderer Weg

Buch-Vereis 2: Die gewaltsame Italianisierung der Familiennamen in Südtirol 

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.