Start / Archiv / Gemeinderatsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit in Partschins zieht nach 100 Tagen eine erste Bilanz
Die Gemeinderäte Gertraud Gstrein und Dietmar Weithaler
Die Gemeinderäte Gertraud Gstrein und Dietmar Weithaler

Gemeinderatsfraktion der Süd-Tiroler Freiheit in Partschins zieht nach 100 Tagen eine erste Bilanz

Seit den Gemeinderatswahlen am 10 Mai sind Dietmar Weithaler und Gertraud Gstrein als Vertreter der Süd-Tiroler Freiheit in Partschins nun gute 100 Tage im Amt. In den beiden bereits abgehaltenen Gemeinderatssitzungen konnten erste Erfahrungen gesammelt werden.   „In der Gemeinde und bei den Ratssitzungen ist es schon angekommen, dass seit den Gemeinderatswahlen ein anderer Wind weht. Die Arbeit im Gemeinderat erweist sich als spannend. Als Gemeinderat bin ich entschlossen die Dinge konstruktiv aufzugreifen und dabei auch Brisantes anzusprechen“, so Dietmar Weithaler.

„Oppositionsarbeit hat in Partschins Tradition. Vor uns gab es bereits andere Listen. Wir versuchen das Gute aufzugreifen und durch neue Akzente zu ergänzen. Dazu suchen wir den Kontakt zu den Gruppen in der Gemeinde und stehen als Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung“, so Gertraud Gstrein.

Von einem „holprigen Start“ spricht Weithaler in Bezug auf die erste Gemeinderatssitzung. Bei der Abstimmung über die Gemeindereferenten haben sich die beiden Gemeinderäte der Süd-Tiroler Freiheit bewusst für ein Nein entschieden. „Offene Gemeindepolitik, die den Bürgern versprochen wurde, heißt nicht nur, andere Meinungen anzuhören, sondern sie auch gelten zu lassen. Das war nicht der Fall“, so Weithaler.

Bei der zweiten Ratssitzung haben die Vertreter der Süd-Tiroler Freiheit einzelne Posten des Gemeindehaushaltes hinterfragt. Zur Debatte stand aber vor allem die Erhöhung der Ortstaxe. Weithaler und Gstrein stimmten dagegen. „Für Alternativanbieter im Tourismusbereich bedeutet die von der SVP beschlossene Erhöhung eine zusätzliche, indirekte finanzielle Belastung, für die von der Mehrheit keine ausreichende Rechtfertigung vorgelegt werden konnte“, so Gstrein.

„Wir stehen für eine neue Gemeindepolitik der Transparenz und der Praxisnähe und fordern diese auch von der Mehrheit ein“, so Weithaler. In diesem Sinne ist die, seit der letzten Gemeinderatssitzung, ermöglichte Fragestunde von Zuhörern an die Gemeinderäte zu begrüßen. Die nächste Gemeinderatssitzung wird am Mittwoch 19. August stattfinden. In der Zwischenzeit konnten Weithaler und Gstrein einige Anfragen und Anträge in der Gemeindestube hinterlegen.

Die Anfragen und Anträge enthalten folgende Punkte:

Anfrage Radonbelastung in Schul- und Kindergartengebäuden
Anfrage Behebung Fahrbahnbelags-Schaden am Buswendeplatz Partschins
Anfrage Ausweisung Campingplatz
Antrag Errichtung von Bücherschränken an den Haltebuchten in Partschins und Rabland

Weitere Informationen: www.suedtiroler-freiheit.com/partschins

Kontakt zu den Gemeinderäten: www.suedtiroler-freiheit.com/gemeinderaete

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

3 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

Dass die Süd-Tiroler Freiheit politisch überall von SVP ausgegrenzt wird, ist ja nichts Neues.

Macht weiter so!

Die Tage der SVP sind gezählt.

2
Deutsche Südtirolverbündete

Hallo, ich habe Ihren Bericht gelesen und finde Ihre Zusammenarbeit und auch Ihre Planung sehr gut. Machen Sie so weiter! Ich begleite Sie mit meinem Beten.

Dann habe auch ich eine Frage: Liebe Frau Gstrein, ich habe Kontakt zu einem Österreicher namens Dr. Heinz Gstrein. Er ist Theologe und Islamwissenschaftler, verheiratet und Familienvater. Ist er Ihr Verwandter? Er hat vorige Woche in der Trierer Kirchenzeitung Paulinus einen Artikel über Völkerwanderung in Europa geschrieben.

3

ist nicth die veronika rehner auch dabei?

die freundin vom diddi, oder ist das die gertraud?