Start / Archiv / Gekreuzigter Frosch: Verletzung des humanistischen Grundgefühls

Gekreuzigter Frosch: Verletzung des humanistischen Grundgefühls

eva_500_ehrenburg.jpgDie Landtagsabgeordnete der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT, Eva Klotz, fordert im Namen sehr vieler Südtiroler Landsleute die Führung des neuen Museums für moderne Kunst dazu auf, bei der Auswahl von Ausstellungsstücken sorgfältig zu prüfen, was vom grundlegenden humanistischen Selbstverständnis her vertretbar ist und was nicht.

Sehr viele Südtiroler fühlen sich zu Recht doppelt vor den Kopf gestoßen: einmal deshalb, weil mit ihren Steuergeldern beim neuen Museum so geprotzt wird und  zweitens weil mit Steuergeldern auch noch ihre religiösen und humanistischen Gefühle beleidigt werden. Abgesehen von den religiösen Gefühlen ist es  Geringschätzung der Kreatur als solcher: auch der Frosch gehört zur Schöpfung Gottes! 

Grundsätzlich ist außerdem zu sagen: angesichts der Tatsache, dass immer mehr Menschen in Südtirol in Armut leben, vor allem ältere, die sich Jahrzehnte lang abgerackert haben, dürfen Politik und Verwaltung nicht mehr nach dem Motto "Geld spielt keine Rolle" handeln!

Lt. Abg. Dr. Eva Klotz
26. 5. 08

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

6 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

Was soll das denn?
Frau Dr. Klotz,
Lassen Sie doch den Frosch am Kreuz und konzentrieren Sie sich auf das Kreuz Süd-Tirols, nämlich das der italienischen Fremdherrschaft. Setzt Eure Resourcen doch zum Erreichen der Selbstbestimmung ein. Das Jahr 2009 muss das Vollstreckungsjahr sein!

2

Muss das sein???
Das mus wirklich nicht sein ein gekeutzigter Frosch. Das soll Kunst sein?? Ihr wollt doch nur das Südtitoler Volk schlecht machen. Danke.

3

@Markus A

kannst du mir bitte ein E-Mail senden -Danke

4

Kunst?
Vor zirka zwei Jahren hat es in einem Museum in Bozen eine andere Kunst-Provokation gegeben, die für viel Aufregung, Beschlagnahmung des Kunstwerks gesorgt hatte, und wo sagar Staatsanwalt und Gerichte bemüht wurden. Damals ging es um eine Kunst-Klanginstallation, wo die italienische Nationalhymne zusammen mit den Geräuschen einer Klospülung vermischt und abgespielt wurde. Die Künstler sind sofort wegen der Beleidigung der Italianità angezeigt worden und mussten sich für ihre Kunstwerke anderswo verantworten, wo man nicht so verständnisvoll für ihre Kunst war. Wenn es um Religion geht, dann glauben manche Künstler, es gibt heute keine Tabus und keine Reizschwellen mehr. Es geht ihnen offenbar nur um Effekthascherei um jeden Preis um nur Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zu erwecken.

5
Peter Ploner

Frosch ...
Bezüglich Frosch am Kreuz, wird
viel zuviel um den Brei herumgeredet;
es getraut sich kaum jemand ein klares
Wort zu sagen; wir werden immer ängstlicher, und das wissen die anderen ganz genau; und deshalb tun sie mit uns wie sie wollen.

6

Ach Leute
seids nicht so spießig. Und es hat zu allen Zeiten Armut gegeben, unabhängig davon, für welche Kunst Geld ausgegeben wurde.