Start / Archiv / Geistig- kulturelle Nötigung von vielen als Dornenkrone empfunden!

Geistig- kulturelle Nötigung von vielen als Dornenkrone empfunden!

dornenkrone_umzug.jpgLH Durnwalder und SVP- Obmann Pichler – Rolle sprechen sich dagegen aus, dass die Schützen beim Festumzug in Innsbruck die Dornenkrone mitführen und begründen dies damit, dass diese nicht mehr aktuell sei, weil es den Südtirolern nicht schlechter gehe als den Tirolern im Norden und im Osten.

Die Landtagsabgeordnete der Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT sieht in
dieser Aussage einen weiteren Beweis dafür, dass die Führungsspitze der
SVP die politische Fremdbestimmung und die tägliche geistig- kulturelle
Nötigung (Verweigerung des Gebrauchs der deutschen Sprache,
faschistische Relikte, aufgezwungene Falschnamen usw.) nicht mehr
empfindet.

Es ist alarmierend, wenn die wirtschaftliche und finanzielle
Befindlichkeit immer mehr zum Maßstab für die Entscheidungen in der
Südtiroler Politik wird!

LH Durnwalder und Obmann Pichler- Rolle sollen jedoch wissen, dass sehr
viele Südtiroler die Teilung Tirols und die anhaltende Fremdbestimmung
durch Italien als schmerzhaft empfinden.  Ausdruck all jener, welche
unter der täglichen geistig- kulturellen Nötigung leiden und sich von
einem fremden Staat unterdrückt fühlen, ist und bleibt die Dornenkrone!

Lt. Abg. Dr. Eva Klotz
1. September 08

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

3 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

Durnwalders Los
@ Lasst doch die Dornenkrone zu Hause, der "Rottweiler" wie er ja auch genannt wird, ja der Herr Durnwalder, der keine eigene Meinung hat, dafür ein dickes "Taquin", hinten in der Hossentasche, gekauft und verrät
sen eigenes Kultur Volk! Machthungrigkeit ist eine Sucht.
Wird vieleicht im Vatikan ....,
Mir ist lieber es wird eine Lösung
gesucht für diese Teil Provinz.

2

Ach so ist das?!
Aber die Nordtiroler haben noch keinen Faschistentempel, keinen Platz der Unterdrückung (Siegesplatz), keine Tolomeischen Ortsnamen, keine Semirurali und keine aufgezwungene Staatsmacht.

Das ist wieder mal der Gipfel der Feigheit und Falschheit der SVP.

3

Mit dieser Aktion hat Durnwalder und auch die SVP wieder vielen treuen Wählern vor den Kopf gestoßen und damit wieder viele Stimmen im Herbst verloren. Man kann nicht von uns verlangen alles stillschweigend zu schlucken und ein Leben in einem fremden Staat einfach als "neues Europa mit neuer Wirtschaft" abtun. Wo genau die Wirtschaft am meisten unter dem Staat Italien leidet.