Start / Bezirke / Bezirk Pustertal / Gedenken an Heinrich Oberlechner

Gedenken an Heinrich Oberlechner

oberlechner_01.jpegDer Bezirk Pustertal der SÜD-TIROLER FREIHEIT hat am Grabe des am 15. Dezember 2006 verstorbenen Süd-Tiroler Freiheitskämpfer Heinrich Oberlechner eine Kerze und das von Anton Müller verfasste Gedicht „in der Fremde“ niedergelegt.

Der Süd-Tiroler Freiheitskämpfer Heinrich Oberlechner aus Mühlen in Taufers, Mitglied der „Pusterer Buibm“, musste im Exil in Nordtirol sterben, da der italienische Besatzerstaat ihm und den anderen Süd-Tiroler Freiheitskämpfern der 60er Jahre bis heute die lebenslangen Haftstrafen nicht erlassen hat und keine Begnadigung in Sicht ist. Die SÜD-TIROLER FREIHEIT fordert alle verantwortlichen Politiker auf, sich verstärkt für deren Begnadigung einzusetzen.

Filmquelle: http://www.vermaechtnis.at 

 

In der Fremde
(von Anton Müller)

Mit Lichterglanz und bunten Blütensternen Schmückt heut’ die Liebe der Verstorb’nen Grab: Ich weiß es wohl – und mir, dem Heimatfernen – steigt dumpfes Weh ins junge Herz hinab.

Auf fremden Straßen muss ich einsam ziehen in fremdem Land, so ganz allein, allein – und möcht’ so gern an deinem Grabe knien, ein Ave dir und eine Thräne weih’n!

Erst, wenn nachts die Sterne scheinen und die Lauscher Schlummer bannt: darf ich meine Lieder weinen dir, geliebtes Vaterland!

Sie legen heute duft’ge Kränze nieder in stiller Wehmuth an der Hügel Rand: Dir seien schluchzend meine schönsten Lieder als trautes Grüßen in die Gruft gesandt!

Ich kann dir nicht der Heimat Blumen pflücken, wie dort sie blühen still und schön und hold: so mag der Himmel denn das Grab dir schmücken mit Sternenschimmer und mit Sonnengold!

Erst, wenn nachts die Sterne scheinen und die Lauscher Schlummer bannt: darf ich meine Lieder weinen dir, geliebtes Heimatland!

Ich möcht’ so gern an deinem Grabe knien, ein Ave dir und eine Thräne weih’n!

Im Gedenken an den Freiheitskämpfer Heinrich Oberlechner.
Freiheit für Süd-Tirol!

Im Dezember 2007
SÜD-TIROLER FREIHEIT Bezirk Pustertal

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.