Start / Archiv / Für bessere Bus- und Zugverbindungen im Eisacktal: Unterschriften an Landesrat Mussner überreicht.
v.l.: Stefan Unterberger (Junge Süd-Tiroler Freiheit), L.-Abg. Myriam Atz Tammerle, Verkehrslandesrat Florian Mussner

Für bessere Bus- und Zugverbindungen im Eisacktal: Unterschriften an Landesrat Mussner überreicht.

Die Süd-Tiroler Freiheit hat in Brixen über 250 Unterschriften für bessere Bus- und Zugverbindungen im Eisacktal gesammelt. Stefan Unterberger von der Jungen Süd-Tiroler Freiheit und die Landtagsabgeordnete Myriam Atz Tammerle haben nun die Unterschriften dem Verkehrslandesrat Florian Mussner überreicht.

Schon länger hat sich Stefan Unterberger, der Initiator der Unterschriftensammlung, mit der Problematik, die sich bei den Bus- und Zugverbindungen ergeben, auseinandergesetzt. Busse und Züge sind, besonders zu Stoßzeiten, überfüllt, und Bus- und Zugfahrplan sind meist nicht aufeinander abgestimmt. Dies bringt unnötig lange Wartezeiten mit sich.

Die Unterschriftenaktion stieß auf reges Interesse: Zahlreiche Schüler, Eltern, Pendler und Senioren folgten den Ausführungen von Stefan Unterberger und ergänzten diese mit weiteren Verbesserungsvorschlägen. Alle waren der Meinung, dass sich an den Missständen, trotz Meldung, bis dato nichts geändert hat, zumal bestimmte Probleme bei den Bus- und Zugverbindungen schon seit Jahren dieselben sind.

Mit der Überreichung der Unterschriftensammlung an Landesrat Mussner erwartet sich die Süd-Tiroler Freiheit endlich eine Verbesserung. Landesrat Mussner zeigte sich positiv überrascht, dass sich bereits ein 16-jähriger Schüler aktiv in die Politik einbringt.

Die Süd-Tiroler Freiheit bewertet die Unterschriftenaktion als großen Erfolg. Myriam Atz Tammerle hält fest: „Diesen Erfolg haben wir vor allem unserer Jugend zu verdanken. Sie beweist, dass sie durchaus etwas bewegen kann. Wir können stolz auf unsere Jugend sein!“

Stefan Unterberger, Junge Süd-Tiroler Freiheit.
L.-Abg. Myriam Atz Tammerle.

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.