Start / Archiv / Eröffnung der Sportzone Rungg in Eppan ohne Ratsfraktion Süd-Tiroler Freiheit
Sportzone Rungg

Eröffnung der Sportzone Rungg in Eppan ohne Ratsfraktion Süd-Tiroler Freiheit

Die Einladung von Bürgermeister Wilfried Trettl aus Eppan und Landeshauptmann Arno Kompatscher zur Eröffnung der Sportzone Rungg am 7. April klingt zwar vielversprechend, trotzdem wird der Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit, Walter Oberhauser, an der Einweihungsfeier nicht teilnehmen.

Es wurde immer beteuert, dass der Gemeinde Eppan keine Kosten entstehen würden. Genau das Gegenteil ist eingetreten! Der Kunstrasen-Platz wird durch einen Rollrasen ausgetauscht, Kostenpunkt: 50.000 €. Für den Aufenthalt des DFB entstehen weitere Kosten von 500.000 €.
Einen zusätzlichen Kritikpunkt stellt auch die Nichtberücksichtigung eines Vertreters der Opposition bei der Gründung der Inhouse Gesellschaft zur Führung der Sportzone Rungg dar.

Auch wenn die Sportzone Rungg in der Einladung als eine der schönsten Fußballanlagen Europas gepriesen wird, steht die Ratsfraktion der STF dem Projekt weiterhin kritisch gegenüber. Denn Eigenlob stinkt bekanntlich und die Kosten- Nutzenrechnung muss noch gemacht werden.

Walter Oberhauser
Fraktionssprecher der STF im Eppaner Gemeinderat

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.