Start / Archiv / Die Südtiroler Volkspartei kümmert sich wofür?
Bernhard Zimmerhofer, Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit.

Die Südtiroler Volkspartei kümmert sich wofür?

Die SVP kümmert sich um die Verfassung des Staates (siehe Referendum zur Verfassungsreform); sie kümmert sich um die Staatsschulden (wir bezahlen bis 2018 jährlich 800 Millionen Euro und danach 476 Millionen Euro jährlich); sie kümmert sich um staatliche Einrichtungen wie Post oder RAI (und bezahlt dafür Unsummen, dafür dass es dann doch nicht zur Zufriedenheit der Bevölkerung läuft: 20 Millionen Euro jährlich an die RAI, 9 Millionen Euro an die Post);  sie kümmert sich um das Militär (und baut ihnen hunderte Wohnungen);

sie kümmert sich um Zuwanderer aus Italien (z.B. wegen dem Ärztemangel) und aus aller Herren Länder; sie kümmert sich um die Gefängnisinsassen (Stichwort „svuota carceri“); sie kümmert sich um ihre Gehälter; sie kümmert sich um ihre Parteischulden; sie kümmert sich um den Ausverkauf der Heimat (bei Zweitwohnungen, bei der Toponomastik, beim Recht auf Gebrauch der Muttersprache usw.). Nachdem dann doch einige Zweifel aufgekommen sind, wofür die Partei überhaupt steht, musste ich im SVP-Parteistatut nochmal nachschauen und da steht doch glatt unter § 1: „Die  Südtiroler  Volkspartei  (SVP)  ist  die  Sammelpartei  der  deutschen  und  ladinischen  Südtiroler/innen  aller sozialen Schichten“. Noch Fragen?

Bernhard Zimmerhofer,
Landtagsabgeordneter der Süd-Tiroler Freiheit

Jetzt mitdiskutieren!



Die Kommentare sind geschlossen.