Start / Faschistische Relikte / Casa Littoria (heute Finanzamtgebäude) mit Mussolinirelief
Fassade des Finanzamtes bleibt faschistisches Kulturverbrechen!

Casa Littoria (heute Finanzamtgebäude) mit Mussolinirelief

Konzipiert wurde dieses Bauwerk als Sitz der Faschistischen Partei, welches deren Verwaltungsbüros beherbergte. Der gesamte Bau ist streng gehalten, hufeisenförmig und mit Backstein verkleidet.

Lediglich an der Frontseite befindet ein marmorverkleideter Torbau, dessen 11 Portale die darüber gelegene Rednertribüne tragen.

An dessen Wand befindet sich ein 40 m langes und 5,5 m hohes Marmorrelief, auf dem der Aufstieg des Faschismus und der Siegeszug des Duce verherrlicht werden. Im Mittelpunkt ist thronend und hoch zu Roß der Duce Benito Mussolini, mit dem faschistischen Grundsatz: „credere, obbedire, combattere“ (Glauben, Gehorchen, Kämpfen).

Ursprünglich war neben dem Gebäude, auf der linken Seite, noch ein 36 m hoher Turm geplant, der jedoch durch den Krieg nie realisiert wurde. Letztendlich fertiggestellt wurde dieser Propagandabau erst 1947, also erst 4 Jahre nach dem Ende des Faschismus!

Erbaut: 1939 – 1947
Architekt: Rossi
Bauherr: P.N.F  Partito Nazionale Fascista

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.