Start / Bozen

Bozen

Freitheit TV: Pro & Contra – Das Mussolinirelief – Kollmann gegen Heiss

+10 Am Dienstagabend diskutierten in der Sendung „Pro und Contra“ auf Rai Südtirol Cristian Kollmann (Süd-Tiroler Freiheit) und L.-Abg. Hans Heiss (Verdi-Grüne-Vërc) zum Thema „Das Mussolinirelief: Kluge Entschärfung oder fauler Kompromiss?“. Hier geht es zum Video:

Weiterlesen »

Freiheit TV: Nein zur Refaschistisierung Bozens! Oswald Ellecosta und Eva Klotz im Kurzinterview

+110 Acht prominente Bozner Bürger unterstützen mit ihrer Mitunterzeichnung den Einspruch des ehemaligen Bozner Bürgermeisterkandidaten Cristian Kollmann gegen die Anbringung von Duplikaten des Markuslöwen und der römischen Wölfin auf den Säulen gegenüber dem so genannten Siegesdenkmal. Zwei der Mitunterzeichner, der ...

Weiterlesen »

50.000 Euro für Reaktivierung von faschistischen Symbolen? +++ PROTEST-Aktion, jetzt mitmachen! +++

+160 Der Bozner Bürgermeister Renzo Caramaschi plant die Reaktivierung von faschistischen Symbolen am Siegesplatz von Bozen. Der Markuslöwe und die römische Wölfin sollen laut Vorstellung des Bürgermeisters wieder an den hohen Säulen angebracht werden. Diese sind Symbole der faschistischen Fremdherrschaft ...

Weiterlesen »

SVP wird immer romgefälliger!

+160 Die Süd-Tiroler Freiheit begrüßt die Teilnahme des Bozner Vizebürgermeisters, Christoph Baur, an der Feierlichkeit zur „Einheit Italiens“, die von den italienischen Streitkräften am 4. November auf dem Bozner Waltherplatz begangen wurde.

Weiterlesen »

Auch „Alto Adige“ verhüllen!

+380 Die faschistischen Denkmäler und damit „die Obszönität und das Grauen der Vergangenheit“ sollen, zumindest für eine Zeit lang, also verhüllt werden – wenn es nach dem Bozner Bürgermeister Renzo Caramaschi geht. Ein Vorschlag, dem durchaus etwas abzugewinnen ist, findet ...

Weiterlesen »

Faschismus fängt nicht erst bei CasaPound an!

Cristian_Kollmann

+160 Cristian Kollmann, Ortssprecher der Süd-Tiroler Freiheit Bozen, findet die Aufregung mancher Parteien über Christoph Baurs Vorschlag einer möglichen Zusammenarbeit mit CasaPound als nicht folgerichtig. Die Kritik an Baurs, so Kollmann wörtlich, „lautem Gedankenspiel“ sei zwar gerechtfertigt, doch sie komme ...

Weiterlesen »

Weniger Bozen, mehr Italien!

+11-1 Noch mehr Italien, noch weniger Bozen. Südtirols Hauptstadt soll nicht deutscher, sondern immer altoatesinischer, italienischer und faschistischer werden. Dies ist offenbar der Wunsch der Mehrheit der Wähler.

Weiterlesen »

Gut, dass wir kandidiert haben!

+32-22 Die Süd-Tiroler Freiheit konnte bei der Gemeinderatswahl in Bozen zwar kein Mandat erringen, aber sie zeigt sich mit dem eigenen Ergebnis dennoch zufrieden. Im Vergleich zur Gemeinderatswahl 2010 konnte die Bewegung ihr Ergebnis von 220 auf 652 Stimmen knapp ...

Weiterlesen »