Start / Gemeindepolitik / Anfrage: Internetseite der Gemeinde Meran (Beantwortet)
GM Meran 4

Anfrage: Internetseite der Gemeinde Meran (Beantwortet)

Seit diesem Monat ist die neue Webseite der Stadtgemeinde Meran online. Jedoch werden die Dienstleistungen der Gemeinde in den Hintergrund gesetzt und stattdessen die Pressemitteilungen der Stadtregierung groß in den Mittelpunkt gestellt. Um nun zu erfahren warum man die Anlaufstellen für die Bürger/innen nicht mehr in den Vordergrund setzt und welche Änderungen es noch geben wird, stellt Christoph Mitterhofer eine Anfrage an die Stadtverwaltung.

Am 1. März ging die neue Internetseite der Gemeinde Meran online. Die Seite weißt einige Unklarheiten auf (siehe Beitrag).

Dies vorausgeschickt, möchte der Gemeinderat der SÜD-TIROLER FREIHEIT folgende Fragen beantwortet wissen:

1. Wieso werden als Einleitung der Internetseite dem Bürger gleich die Pressemitteilungen der Stadtregierung präsentiert anstatt der Dienstleistungen? Hat man bei der Startseite noch vor die Menüleiste einzufügen oder bleibt diese dort versteckt?

2. Warum finden die Presseaussendungen der anderen Ratsfraktionen keinen Platz auf der Webseite? Wieso werden die Stadträte mit Telefonnummer, E-Mail Adresse usw. und Foto abgelichtet und die Gemeinderäte nicht? Möchte man nicht das die Bevölkerung mit den Gemeinderäten in Kontakt tritt? (Siehe: http://www.gemeinde.meran.bz.it/de/Mitterhofer_Christoph)

3. Werden die Gemeinderatssitzungen zukünftig nicht mehr live Online übertragen? Wenn nicht, warum? Wann wird dieses Angebot wieder zur Verfügung stehen? Hat man bei der neuen Übertragung Verbesserungen vorgesehen?

4. Wo findet man einen Hinweis auf die Partnerstadt Salzburg?

5. Warum sind die Straßennamen auf der Karte nur auf Italienisch vorhanden?

6. Wie hoch waren die Kosten für die Erstellung dieser Internetseite? Wer ist für die Betreuung zuständig?

 

Christoph Mitterhofer,
Gemeinderat der Süd-Tiroler Freiheit in Meran

Antwort der Stadtverwaltung:

Antwort Anfrage Webseite GM Meran

 

Jetzt mitdiskutieren!



Die Kommentare sind geschlossen.