Start / Landtag - Anfragen / Aktuelle Fragestunde April 2018: Minority Safepack.
Zielgruppen werden nur mit der italienischen Adresse angeschrieben. Was hat dies mit Minderheitenschutz zu tun?

Aktuelle Fragestunde April 2018: Minority Safepack.

Der Landeshauptmann schickt mit viel Aufwand an alle Haushalte in Süd-Tirol ein Schreiben zur Unterstützung der Minderheiten in Europa (Unterschriftenaktion „Minority Safepack“), dass aber dabei sämtliche Adressdaten rein auf Italienisch gehalten sind stört anscheinend nicht. Wenn man das Recht auf die eigene Muttersprache und die eigenen Ortsnamen im eigenen Land nicht imstande ist zu respektieren, wie will man dann glaubwürdig andere Minderheiten in Europa unterstützen?

Nachstehend die Anfrage als PDF-Datei:

AF_2018_04_Minority_Safepack

Antwort:

AF_2018_04_Minority_Safepack_AW

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

1 Kommentar

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

mich stört´s ! ! !