Start / Archiv / Ahrntaler ohne Internet- Anschluss: sofortiger Handlungsbedarf!

Ahrntaler ohne Internet- Anschluss: sofortiger Handlungsbedarf!

Eva_Klotz_200.jpgDie Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT verleiht dem Protest der Ahrntaler Bevölkerung Nachdruck, welche seit Montag über keinen Internet- Zugang mehr verfügt. Vor allem für die Betriebe, aber auch für alle Bürger, die auf dieses Kommunikationsmittel angewiesen sind, ist das ein unhaltbarer Zustand. Auch heute, Mittwochfrüh, ist noch keine Lösung gefunden.

Deshalb fordert die Bewegung SÜD-TIROLER FREIHEIT die Zuständigen und
Verantwortlichen dazu auf, schnellstens dafür zu sorgen, dass für die
Ahrntaler Bevölkerung der Zugang zu diesem unerlässlichen Dienst wieder
hergestellt wird.

Lt. Abg. Dr. Eva Klotz
1. Oktober 2008

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

4 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1
Philipp Waldthaler

ja in Zeiten des freien Wettbewerbs und der EU ist es leider auch möglich dass eine Firma wie die Linkem einen solchen Auftrag bekommt. Wie gesagt, leider! Jetzt gilt es das beste daraus zu machen, etwas anders bleibt leider eh nicht übrig! Sicher hätte es auch in Österreich eine Firma gegeben, wahrscheinlich hat sich halt keine am Wettbewerb beteiligt!

2

Das sind Zustände
Zum kopfschütteln. Da macht jeder was er will.
Dann soll das Land einspringen.

Oder sollen die Betriebe jetzt Briefe schreiben und Briefmarken kleben?

3

bravo EVA!!!!

4

Italienische Zustände
Das sind Zustände im Jahre 2008, wie man sie heute aus Berichten aus Rumänien oder Ägypten kennt. Im Zeitalter der freien Wirtschaft und des freien Wettbewerbs in der EU müsste es doch möglich sein, dass man andere zuverlässige Anbieter solcher Dienste findet, z.B. aus Nord- oder Ost-Tirol.