Start / Archiv / 25. April 2009: Protestmarsch „Gegen Faschismus – Für Tirol“ zum faschistischen „Kapuziner Wastl“

25. April 2009: Protestmarsch „Gegen Faschismus – Für Tirol“ zum faschistischen „Kapuziner Wastl“

flugblatt_kundgebung_bruneck_09.jpgAm Samstag, den 25. April 2009 findet in Bruneck ein Protestmarsch unter dem Motto „Gegen Faschismus – Für Tirol“ zum faschistischen Denkmal „Kapuziner Wastl“ statt. Anschließend wird eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Faschismus im dritten Jahrtausend in Südtirol“ abgehalten. Organisiert wird die Veranstaltung von Südtiroler Schützenbund.

Mehr zur Kundgebung und Infos zum faschistischen „Kapuziner Wastl“
findest hier:

http://www.schuetzen.com/html/news/treplies.asp?message=755

flugblatt_kundgebung_bruneck_09.jpg

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

14 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
1

Richtige Strategie?
Ich glaube, dass eure Strategie mit der Verteufelung der Gegenseite auf das Gegenteil dessen hinausläuft, was ihr erreichen wollt, und genau das gleiche ist, was die italienische Rechte bezweckt: Delegitimierung der Gegenseite, um die eigene Seite zu bekräftigen, ganz egal, ob es zu weiteren ethnischen Konflikten kommt oder nicht. Es gibt sehr viele Südtiroler italienischer (und auch deutscher und ladinischer Herkunft), die sich durchaus mit der Idee der Selbstbestimmung identifizieren könnten, dies aber im Sinne einer zukunftsweisenden Integrationspolitik für alle Südtiroler. Solange ihr gegen die Alpini und alles, was italienisch ist, agitiert, berührt ihr den Nerv auch sehr gemäßigter italienischer Südtiroler, die dann bei den nächsten Wahlen massenhaft zu den nationalistischen Parteien überlaufen, da sie sich in ihrer Identität bedroht fühlen. Wieso kann Südtirol nicht das Land für alle werden, die dort leben? Wieso soll Selbstbestimmung ein ausschließliches Anliegen der deutschsprachigen Südtiroler bleiben? Kommt man mit dieser Art der Politik weiter und dem Anliegen "Selbstbestimmung" näher? Wäre es nicht besser, mal die (schlimmen) Ereignisse (Option, Verbot des Gebrauchs der deutschen Sprache, aber auch die Besetzung durch die Wehrmacht 1943-1945 und die von Südtirolern in dieser Zeit begangenen Verbrechen) im Geiste einer seriösen Geschichtsbewältigung anzugehen, ohne daraus gleich wieder ethnischen Zündstoff zu machen? Glaubt ihr, dass man durch die Mauer-gegen-Mauer- Strategie einen breiten Konsens auch unter der deutschsprachigen südtiroler Bevölkerung für die Selbstbestimmung finden kann? Ich bin davon nicht überzeugt ...

2

I bin no nett ba di schützn, obo i bin schun in BOAZN mit giwessn und noa weri a in bruneck mitgion!!!
weil wos hobnen sella denkmälo do in tirol zi suichn? do tiomo la den grint fan waschtl oa noa tiomo a Statue fan ANDREAS HOFA augn und drunto in den taffile schreibmo di Londeshymmne inne!!! WEG DAMITT!!#
GEGEN faschismus für TIROL

3

Denkmäler
An Stefan:
Du täuscht Dich nun mal gewaltig; In Spanien sind noch fasch. Relikte zu Genüge:
http://www.foroporlamemoria.info/simbolos_franquistas.php
und in Deutschland gibt es heute noch zu tun (zum Glück, nicht mehr sooo viel), Spiegel Online Leser wissen was ich meine.
Dein Kommentar deutet sich wie:
Alle Länder Europas sind vorbildlich, lei die Walschen net...

Ich halte nichts von den Schützen ("zu langsam für die Feuerwehr u.s.w.")und ihre unnötigen Provokationen, wegen mir soll es am 25.04. ordentlich hageln.

4

gegen faschismus
Gegen Faschismus
Jetzt und immer Wiederstand!

Trentino

5
Eisele Siegfried

Roßaufzäumungsstrategie
Das mit dem Faschismus ist so eine Sache. Vieleich ist das Roß das Ihr aufzeumt von hinten? (Durch die Brust ins Südtiroler Auge??!!!!Hm, Hm!) Wenn die Südtiroler überhaupt was wollen, alleine sind sie machtlos und wenn überhaupt nur im Sinne der Militärischen Grenzsicherung durch Österreich ähnlich Liechtenstein. Klar Liechtenstein war immer schon vermögend und der Fürst hat Liechtenstein Finanziel mit der Schweiz zusätzlich stabilisiert. Ohne Schweiz (Bzw. Südtirol Österreich) wäre Liechtenstein Industriell und Wirtschaftlich nicht so stabil da zu klein und das weiß der Landevater Fürst von liechtenstein. Die positive Politik des Fürsten als Firmenchef denn Demokratie braucht Kontrolle ist auf einem weiteren anderen Blatt.
Tirol soll Tirol sein im Sinne der Wurzeln, alles andere ist künstlicher Mist der irgendwann zerbröselt. Aber zuerst würde ich Südtirol an Österreich ins Tiroler Nordland einbetten und dann wäre das Faschistenproblem auch gelöst. Ungekehrt, passt auf was ihr tut denn, habt ihr keine Faschistendenkmäler für Politik, wird es um vieles schwierger, sich zu äussern, daran auf zu hängen im Sinne dass Fremdes und Nachbar - volk auch senstionell zuhört.

6

@ massimiliano: cosa pioverebbe? granate o gas mortale come lo hanno fatto i vostri gloriosi alpini in abessinia????
59 millioni non dicono niente se ogni anno il 04.nov. i fascisti pregano davanti a un monumento fascista.
il popolo del Tirolo non starà mai zitto.
E in questo giorno da parte nostra non verrà fatto niente di illegale, non come i vostri compagni fascisti....

Alle den Faschismus verherrlichenden Gebäude und Zeichen gehören verboten und zerstört, wie dies in Deutschland und Spanien längst passiert ist.

7
Massimiliano Piovan

Occhio alla grandine dal cielo!
Egregio Aha, sta tranquillo, il mio DNA storico lo conosco. Grazie per il sito internet, lo guarderò in seguito. Sapendo che Tu e colleghi il 25 aprile sarete a Brunico Vi raccomando di non far cazzate pratiche contro il Monumento all' Alpino durante la Vostra manifestazione.
Manifestare il Vostro dissenso, è un Vostro diritto. L' importante è che non Vi mettiate ad abbatterlo a picconate in quella serata. In quanto in questo caso potrebbe, dal cielo, grandinare. A Te e colleghi auguro Buona Giornata.

8

prima di andare al santuario a pregare, informati un po sulla verità del tuo DNA storico.

(appena finito sulla destra trovi il link sulle altre puntante)

9

lieber Herr Massimiliano,

ich bin kein Schütze, aber ein heimatliebender Tiroler und natürlich werde ich an dieser Demostration teilnehmen, da ich jeglichen Ausdruck von Faschis´mus und NS ablehne. Die Proteste in BOzen der Altfaschisten haben wieder mal deren Geisteshaltung bewiesen. Und ja, die Polizei soll präsent sein, denn es wird auch diesmal alles ordnungsgemäß über die Bühne gehen. Mein Tip an sie: sie könnten sich ruhig auch für den Antifaschismus hier in Südtirol einsetzen! denn nicht wir Tiroler sind Gesetzesbrecher, sondern die faschistischen Horden die alljährlich am 04. Nov. den Faschistentempel anbeten! Faschismus gehört verfolgt und nicht ein friedliches Streben eines in einem fremden Staat lebenden Volkes nach Selbstbestimmung, wie es lt. UNO Charta jedem Volk zusteht!!

10

i finds super, dass die sf di artikel vom massimodingsbums veröffentlicht! lei her mit genau solche lait, damit die südtiroler jo olm die augen offenlossn, zommenholten und reagieren!

11
Massimiliano Piovan

Inutile provocazione!
Lo scorso sabato 8 novembre 2008 anche io ero con i colleghi del PDL e di Unitalia in piazza Vittoria a Bolzano a contestare i sig.ri Schuetzen e loro colleghi di Partito. La cosa però ovviamente è servita solo a darVi (a Voi) maggiore importanza. Questa volta, anche su consiglio di un caro amico che in politica vi è da 30 anni, a Brunico il 25 aprile non ci sarò. Preferisco non darVi importanza, preferisco ignorarVi. Tanto, a guardarVi a vista ci saranno le Forze di Pubblica Sicurezza con tutta l' atrrezzatura necessaria. Io personalmente in quella giornata andrò in visita ad un Santuario in Emilia Romagna.
A coloro che si uniranno agli Schuetzen ed agli Schuetzen stessi auguro Buon Divertimento! Occhio a non stancarVi troppo.

12

"Das kann nur eine Volksbefragung zeigen, denn jeder fühlt das anders. Klar ist jedoch daß z.B. die SVP wenn schon dann nur ein Zurück zu Österreich unterstützt,und die "breite Masse" wählt ja noch SVP..."

i befürcht, dass die svp des ganu so mocht, weil sie GENAU wissen, dass die meischtn südtiroler NET noch südtirol zruggwellen. vergiss bitte net, dass die südtiroler de in der stodt leben sich NET VORSTELLEN KENNEN zu österreich zruggzugian.

die klärung der identität der südtiroler (bin i a südtiroler? bin i a tiroler?) nutzt nur oanem. DEN ITALIENERN! genau die diskussion drüber freit jeden faschischt der in der zwischenzeit profitiert. Die kotz frait sich a wenn 2 mais wegen a stuck kas streiten.

wos hobn mir gemeinsom? olle zommen? dass mir SÜDtiroler sein und dass mir von italien WEG wellen.

genau auf DE gemeinsomkeit solln und kennen mir aufbauen. weil des isch meiner meinung noch die oanzige solide basis.

13

"i bin koan schütze sondern a 0815er SÜDTIROLER der a UNABHÄNGIGES SÜDTIROL will (ohne italien, ohne tirol. und i glab i gehör somit zur broatn masse südtiroler on."

Das kann nur eine Volksbefragung zeigen, denn jeder fühlt das anders. Klar ist jedoch daß z.B. die SVP wenn schon dann nur ein Zurück zu Österreich unterstützt,und die "breite Masse" wählt ja noch SVP...
Bevor man also in eine Sackgasse investiert sollte man sich im klaren darüber sein wer man ist, was man will und wohin es gehen soll. Meiner Meinung nach sind und bleiben wir Tiroler und brauchen nicht eine neue Identität für uns zu erfinden.
Trotzdem ist es zuallererst einmal wichtig daß überhaubt einmal abgestimmt werden darf und wir vom Staat Italien weg können, dann wird sich zeigen welche Lösung die Bessere ist.

14

mir gfollt des plakat net. wenn FÜR SÜDTIROL und GEGEN FASCHISMUS draufstian tat (boades gleich groass), und wenn man net an schütze draufzeichnen tat sondern an durchschnitts0815SÜDTIROLER (auf a foto), donn kannet i mi sofort damit identifizieren.

SF und SCHÜTZEN, wenn werds es endlich verstian, dass mir DRINGENDST an breiteren konsens brauchen? des bedeutet jo longe net dass man die eigenen ideale niederlegt.

i hoff auf jeden foll, dass die demo SEHR STORK besucht wird, i wer ober net kemmen. i bin koan schütze sondern a 0815er SÜDTIROLER der a UNABHÄNGIGES SÜDTIROL will (ohne italien, ohne tirol. und i glab i gehör somit zur broatn masse südtiroler on.