Start / Archiv / 23. September 2017: Vorankündigung – Buchpräsentation: Süd-Tirol Opfer für das westliche Bündnis – Podiumsdiskussion

23. September 2017: Vorankündigung – Buchpräsentation: Süd-Tirol Opfer für das westliche Bündnis – Podiumsdiskussion

Der Andreas Hofer – Bund Tirol ladet am Samstag, den 23. September 2017, im Gasthof Sailer in Innsbruck, Adamgasse 8, Saal Tirol, mit Beginn um 19.30 Uhr zur Buchpräsentation „Süd -Tirol – Opfer für das westliche Bündnis“. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion mit namhaften Zeitzeugen statt.

Diese Dokumentation behandelt die heimliche Zusammenarbeit zwischen führenden Bundespolitikern der österreichischen Volkspartei (ÖVP) und der italienischen Democrazia Cristiana (DC) in der Zeit von 1945 bis 1967. Diese Konspiration fand unter sorgamer Umgehung der Tiroler Landespolitiker statt. Sie war vordergründig geprägt vom Antikommunismus des Kalten Krieges und zog sich bis zu den Verhandlungen zum EWG-Beitritt Österreichs hin. Hierbei kam es zu Handlungen, die bisher nicht bekannt waren.

Hier erstmals abgedruckt brisante Geheimpapier und Fotos aus Privatbesitz legen im Detail offen, wie ein verdeckter österreichischer Unterhändler, der gleichzeitig ein Vertrauensmann der italienischen Christdemokraten war, die Verzichtsverhandlungen über Südtirol mit höchsten italienischen Regierungspolitikern geführt hat. Diese Dokumente wurden mittlerweile dem österreichischen Staatsarchiv übergeben und können dort eingesehen werden.

Dr. Helmut Gollowitsch, Jahrgang 1942 Studium der Publizistik und Volkskunde in Wien, Journalistische Tätigkeit als Sonderberichterstatter zweier österreichischer Tageszeitungen und Redakteur einer Wiener Wochenzeitung. Der Zeithistoriker hat etliche Arbeiten zur Südtiroler Zeitgeschichte publiziert, u. a. „Kapitulation in Paris“ (1989) über Ursachen und Hintergründe des Pariser Vertrags „Ortlerkämpfe“ 1915-1918; „Für die Heimat kein Opfer zu schwer“ über den Südtiroler Freiheitskampf der 1960er Jahre und die Folterungen Südtiroler Häftlinge anhand von Originaldokumenten.

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.