Start / Leserbriefe / 2. Staatsbürgerschaft – Wer sind die Ewiggestrigen?

2. Staatsbürgerschaft – Wer sind die Ewiggestrigen?

Herr Klaus Vale aus Bozen betitelt in seinem Leserbrief vom 11. Februar alle Doppelpass – Befürworter als Ewiggestrige. Dem muß energisch widersprochen werden. Die Verleihung der 2. Staatsbürgerschaft ist eine in die Zukunft blickende Maßnahme. Warum sprechen sich Bundespräsident Van der Bellen und PD-Chef Renzi gegen die Verleihung der Österreichischen Staatsbürgerschaft aus?

Weil sie nicht zugeben wollen, daß den Südtirolern großes Historisches Unrecht geschehen ist! Herr Vale, ewiggestrig sind nicht die Befürworter der 2. Staatsbürgerschaft, sondern jene, die anderen Menschen das Recht absprechen wollen, selbst über die eigene Identität zu entscheiden.

Walter Oberhauser
Fraktionssprecher der STF
im Eppaner Gemeinderat

Jetzt mitdiskutieren!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.